Kin­der­gar­ten­ta­ge der DLRG: Aner­ken­nung ermu­tigt zum Weitermachen

Im Rück­blick gemisch­te Gefühle

Bamberger Jugendpreis für das Kindergartenprojekt

Bam­ber­ger Jugend­preis für das Kindergartenprojekt

Drei­zehn Kin­der­gar­ten­ta­ge in elf Ein­rich­tun­gen – so die Bilanz des DLRG-Orts­ver­bands Bam­berg – Gaustadt für das ver­gan­ge­ne Jahr: Drei­mal lern­ten die Vor­schul­kin­der im Ver­lauf des etwa zwei­stün­di­gen Mit­mach­pro­gramms die Eis‑, zehn­mal die Bade­re­geln. Zehn Ver­an­stal­tun­gen lagen im Land­kreis Bam­berg, zwei in der Stadt. Ein­mal führ­te der Weg nach ent­spre­chen­der Ein­la­dung in den benach­bar­ten Land­kreis Forchheim.

„Natür­lich freu­en wir uns über das gro­ße Inter­es­se“, gesteht Ret­tungs­schwim­me­rin Rita Stadter-Bönig ein. „Ange­sichts der Viel­zahl der Kin­der­gär­ten und ‑tages­stät­ten in der Regi­on ist das aber der sprich­wört­li­che Trop­fen auf den hei­ßen Stein. Da wir kapa­zi­täts­be­dingt nur einen klei­nen Teil der Kin­der (und Eltern) direkt errei­chen kön­nen, ist die beglei­ten­de Öffent­lich­keits­ar­beit unver­zicht­bar.“ Denn nach wie vor sei­en man­geln­des Wis­sen um die Gefah­ren und fahr­läs­si­ger Leicht­sinn, wozu auch die Ver­let­zung der Auf­sichts­pflicht gehört, Haupt­ur­sa­chen töd­li­cher Unfäl­le im Wasser.

Sie­ben Jah­re lang bie­tet die ehren­amt­lich Akti­ve der Deut­schen Lebens-Ret­tungs-Gesell­schaft die vor­beu­gen­de Gefah­ren­auf­klä­rung inzwi­schen an. Deutsch­land­weit ist das Pro­jekt bereits dop­pelt so alt. „Die Zahl der jähr­lich ertrin­ken­den Kin­der war seit Pro­jekt­start nahe­zu kon­ti­nu­ier­lich gesun­ken und scheint sich bei einem Fünf­tel des frü­he­ren Wer­tes ein­zu­pen­deln.“ Jeder Unglücks­fall sei ohne Abstri­che tra­gisch. Der Erfolg, mehr aber noch die Not­wen­dig­keit der auf­klä­ren­den Arbeit sei indes nicht zu übersehen.

Wei­te­ren Ansporns bedarf es ange­sichts des­sen eigent­lich nicht. Trotz­dem freu­en sich Rita Stadter-Bönig und ihre Toch­ter Feli­ci­tas über öffent­li­che Wür­di­gung. Der Stadt­ju­gend­ring Bam­berg sprach dem Kinder(garten)projekt des DLRG-Orts­ver­ban­des den zwei­ten Platz bei der Ver­ga­be sei­nes Jugend­prei­ses zu. „Die Aus­zeich­nung beweist, dass unser Enga­ge­ment aner­kannt und als wich­tig erach­tet wird.“ Rudi und Nob­bi, die Stars des DLRG-Pup­pen­thea­ters, nicken zustim­mend – gemein­sam mit Feli­ci­tas. Die Fünft­kläss­le­rin unter­stützt, soweit es die Schu­le zulässt, ihre Mut­ter schon seit eini­gen Jah­ren, mode­riert Tei­le des Pro­gramms und spielt den Nob­bi wäh­rend der abschlie­ßen­den Theatervorstellung.