Wohn­haus­ein­brü­che – Zeugenaufruf

Symbolbild Polizei

Herzogenaurach/​Höchstadt an der Aisch (ots) – Noch Unbe­kann­te sind in den ver­gan­ge­nen zwei Tagen (11./12.01.2015) in ein Ein­fa­mi­li­en­haus in Höchstadt a.d. Aisch ein­ge­bro­chen und haben es in Her­zo­gen­au­rach ver­sucht. In bei­den Fäl­len ent­stand ein Sach­scha­den von meh­re­ren hun­dert Euro und die Kri­po Erlan­gen bit­tet um Hinweise.

Der Ein­bruch in Höchstadt an der Aisch pas­sier­te zwi­schen Sonn­tag­abend, 18:00 Uhr und Mon­tag­mor­gen, 07:45 Uhr. Die Täter hebel­ten ein Fen­ster des Anwe­sens am Bech­ho­fe­ner Weg auf, durch­wühl­ten die Schrän­ke nach Wert­sa­chen und ent­wen­de­ten über zwei­tau­send Euro.

In Her­zo­gen­au­rach hin­ge­gen wur­de kei­ne Beu­te gemacht. Zwar hebel­ten Unbe­kann­te auch dort ein Fen­ster auf, dran­gen aller­dings nicht in das Wohn­haus „In der Röte“ ein. Der Ein­bruchs­ver­such ereig­ne­te sich gestern zwi­schen 10:30 Uhr und 19:10 Uhr.

Wem etwas Ver­däch­ti­ges auf­ge­fal­len ist, wird gebe­ten sich mit dem Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken unter der Ruf­num­mer 0911 2112–3333 in Ver­bin­dung zu setzen.