18 Japanische Studenten machen am 3. September Praktikum beim Bayreuther Handwerk

Für sie wird es ein Einblick in die deutsche Arbeitswelt werden, den sie so sonst nicht bekommen würden: 18 japanische Studenten besuchen im Rahmen ihrer Kaigai Bunka Kenshu – Studienreise der Ryukyu- Universität, Faculty of Law and Letters in Okinawa, Japan, das Bayreuther Handwerk und werden am 3. September für einen Tag bei verschiedenen Handwerksbetrieben mit arbeiten. Zu den zentralen Themen der Studienreise gehört das Kennenlernen von Wirtschaft und Arbeitswelt in Deutschland, so Till Weber, Professor of German Language and Culture, Honorary Consul of the Federal Republic of Germany in Okinawa. Er begleitet zusammen mit Frau Prof. Koichi Yoshii von der Ryukyu-Universität Okinawa die Studienreise. Deutsches Handwerk ist in Japan berühmt, so Till Weber. „Im Rahmen ihrer Studienreise besuchen die Studenten auch Großunternehmen, aber das deutschen Handwerk kennen zu lernen und vor allem auch einen Tag lang mit zu machen, darauf freuen sich die Studenten ganz besonders. Die Studenten haben bereits ein Jahr Deutsch gelernt, so dass auch die Verständigung vor Ort klappen müsste“.

Folgende Handwerksbetriebe nehmen die japanischen Studenten am 3. September auf

  • Brauerei Gebr. Maisel
  • Fuhrmanns Backparadies
  • Bäckerei Konditorei Lang
  • Metzgerei Helmut Parzen
  • Metzgerei Imhof
  • Friseur Salon Nussmann
  • Dachdeckerei Helmut Okelmann Bayreuth
  • TrautnerBau Bayreuth
  • Schreinerei Stahlmann Bayreuth

Einer der Praktikumsbetriebe, die Bäckerei Fuhrmann aus Bayreuth, hat bereits seit langem Kontakte nach Japan. Bäckermeister Michel Rindfleisch, Obermeister der Bäckerinnung Bayreuth Stadt & Land hat im Jahr 1985 für 3 Monate in der Bäckerei Köln Co Ltd. in Kobe gearbeitet und hat immer noch Kontakt zu Herrn Tsuboi, seinem damaligen Chef und auch sein Sohn hat schon einmal in der Bayreuther Bäckerei gearbeitet. Auch ein Japanischer Lehrer, ein japanischer Müller und eine Japanische Bäckerin waren für 3 Monate in Bayreuth.