Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 20.08.2014

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Eber­mann­stadt. Wie bereits berich­tet wur­de der gestoh­le­ne Rol­ler vom Frei­tag nun vor der Shi­sha-Bar zwei Tage spä­ter wie­der auf­ge­fun­den. Das Fahr­zeug ist unfall­be­schä­digt. Der 17-jäh­ri­ge Täter mel­de­te sich kurz dar­auf bei der Poli­zei und gestand den Diebstahl.

Eber­mann­stadt. Von Frei­tag auf Sams­tag ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter am Stadt­wald nahe der Kapel­le einen ein Meter lan­gen Metall­pfo­sten mit­samt der boden­sei­ti­gen Ver­rie­ge­lung. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 500 Euro. Ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen bit­te der Poli­zei Eber­mann­stadt mel­den, Tel. 09194/73880.

Hund­s­haup­ten. Ein Arbei­ter des Tier­parks Hund­s­haup­ten stell­te am Mon­tag um 17.30 Uhr sei­nen gel­ben Piag­gio-Rol­ler auf dem Park­ge­län­de ab. Die­ser Bereich der Anla­ge ist mit einem Stahl­tor und zwei Meter hohen Maschen­draht­zaun gesi­chert. Das hin­der­te einen Dieb nicht dar­an den Zaun auf­zu­schnei­den und den ver­sperr­ten Rol­ler zu ent­wen­den. Erst am näch­sten Mor­gen um 10.00 Uhr bemerk­te der Mann den Dieb­stahl. Vom 600 Euro teu­ren Rol­ler blieb ihm nur der Schlüs­sel. Die Poli­zei Eber­mann­stadt bit­tet um die Mit­hil­fe der Bevöl­ke­rung zur Auf­klä­rung der Tat.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Eber­mann­stadt. Ein unbe­kann­ter Täter brach im Zeit­raum von Diens­tag bis Frei­tag den metal­le­nen Was­ser­aus­lauf des Mel­chi­or-Frei­tag-Brun­nen am Kapel­len­platz ab. Es ent­stand 500 Euro Scha­den. Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei Eber­mann­stadt, Tel. 09194/7388.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Wal­kers­brunn. Ein 34-jäh­ri­ger Kurier­fah­rer fuhr am Diens­tag­mor­gen mit sei­nem Sprin­ter von Wein­garts nach Wal­kers­brunn. An der Ein­mün­dung nach Kas­berg woll­te er nach links abbie­gen, über­sah aller­dings einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten, ent­ge­gen­kom­men­den Pkw, weil ihm die Sicht durch einen Lkw ver­sperrt war. Eine 30-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin erkann­te die Situa­ti­on und konn­te noch recht­zei­tig aus­wei­chen. Hier­bei schlitz­te sie sich aller­dings den Vor­der­rei­fen auf. Der Sach­scha­den an ihrem Pkw betrug 200 Euro.

Son­sti­ges

Eber­mann­stadt. Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le am Diens­tag­abend wur­den bei einem 19-jäh­ri­gen Auto­fah­rer dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt. Ein durch­ge­führ­ten Dro­gen­test ver­lief posi­tiv, wes­halb eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt wur­de. Die Wei­ter­fahrt wur­de unterbunden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Forchheim/​Kersbach. Drei Fahr­rad­dieb­stäh­le hat die Poli­zei Forch­heim in der Zeit von Mon­tag bis Diens­tag zu ver­zeich­nen. Ein Moun­tain­bike der Mar­ke Hai­bike, Far­be gelb, im Wert von 150 Euro sowie ein Moun­tain­bike der Mar­ke Magu­ra, schwarz/​rot im Wert von 500 Euro wur­den vom Fahr­rad­ab­stell­platz am Bahn­hof Forch­heim von einem unbe­kann­ten Täter ent­wen­det. Am Bahn­hof in Ker­s­bach wur­de eben­falls ein Moun­tain­bike der Mar­ke Con­way, Far­be blau/​weiß gestoh­len. Es hat­te einen Wert von 250 Euro. Hin­wei­se zu die­sen Dieb­stäh­len erbit­tet die Poli­zei Forchheim.

Unfäl­le

Forch­heim. 10.000 Euro Sach­scha­den und eine leicht­ver­letz­te Per­son sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Diens­tag­nach­mit­tag in der Bay­reu­ther Stra­ße, Höhe einer Tank­stel­le, ereig­ne­te. Ein 56-jäh­ri­ger Mer­ce­des-Fah­rer sowie ein 75-jäh­ri­ger Opel-Astra-Fah­rer befuh­ren die Bay­reu­ther Stra­ße von der Stadt­mit­te aus kom­mend in Rich­tung Reuth. Die dort befind­li­che Ampel zeig­te Rot­licht, wes­halb sich der Ver­kehr stau­te. Dies erkann­te eine dahin­ter fah­ren­de 66-jäh­ri­ge Suzu­ki-Fah­re­rin zu spät und fuhr unge­bremst in das Fahr­zeug­heck des Opel Astra. Auf­grund des star­ken Auf­pralls schob sie den Opel noch auf den Mer­ce­des. Die 70-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin des Opel-Fah­rers wur­de dabei leicht verletzt.

Son­sti­ges

Effeltrich, Lkr Forch­heim. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter beschä­dig­te am Mon­tag, gegen 22.00 Uhr in der Erlan­ger Stra­ße die Befe­sti­gung eines Brief­ka­stens. Die aus Alu­ro­hr bestehen­de Befe­sti­gung, die am Gar­ten­zaun am Boden ver­schraubt war, wur­de abge­bro­chen, wodurch meh­re­re Brief­kä­sten des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses zu Boden fie­len. Der Scha­den am Alu­ro­hr beläuft sich auf 200 Euro. Wer hat ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim, Tel. 09191/70900, entgegen.

Effeltrich, Lkr Forch­heim. Der Spie­gel eines Pkw, Audi A 4, wur­de im Zeit­raum vom Mon­tag, 19.00 Uhr bis Diens­tag, 07.30 Uhr von einem bis­her Unbe­kann­ten beschä­digt. Das Fahr­zeug war vor einem Anwe­sen in der Stra­ße Let­ten­feld ord­nungs­ge­mäß geparkt. Ver­mut­lich schlug der Täter den Spie­gel weg und ver­ur­sach­te dabei einen Scha­den von 250 Euro. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht?

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Geld­beu­tel­dieb­stahl

BAM­BERG. Aus einem unver­schlos­se­nen Büro­raum im Stadt­teil Wun­der­burg wur­de im Lau­fe des Mon­tags aus einer dort abge­stell­ten Hand­ta­sche die Geld­bör­se mit Aus­weis­pa­pie­ren und etwa 200 Euro Bar­geld gestoh­len. Vom Täter fehlt bis­lang jede Spur.

Ver­such­ter Pkw-Aufbruch

BAM­BERG. Zwi­schen dem 12. und dem 18. August die­sen Jah­res wur­de in der Was­ser­mann­stra­ße ver­sucht, einen dort gepark­ten roten VW Polo auf­zu­bre­chen. Offen­sicht­lich schei­ter­te der Täter und rich­te­te ledig­lich an der Bei­fah­rer­tü­re Sach­scha­den von 500 Euro an.

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. Auf eine Fla­sche Likör und einem Six-Pack Bier für knapp 10 Euro hat­te es am Diens­tag­nach­mit­tag ein Rent­ner in einem Super­markt am Laub­an­ger abge­se­hen. Beim Ver­las­sen des Geschäfts wur­de der Lang­fin­ger aller­dings vom Laden­de­tek­ti­ven ange­hal­ten und der Poli­zei überstellt.

Han­dy-Dieb­stahl flog auf

BAM­BERG. Ein 25jähriger Ange­stell­ter eines Paket­zu­stell­dien­stes nahm am Diens­tag­abend aus Retou­ren-Päck­chen zwei iPho­nes im Wert von 1000 Euro aus der Ver­packung und woll­te die Mobil­te­le­fo­ne unter sei­ner Jacke aus der Fir­ma ver­schwin­den las­sen. Der Dieb­stahl flog durch die Auf­merk­sam­keit einer Vor­ar­bei­te­rin auf, wes­halb sich der Lang­fin­ger jetzt wegen Dieb­stahls ver­ant­wor­ten muss.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Hof­tor mit Graf­fi­ti beschmiert

BAM­BERG. Zwi­schen Mon­tag­abend, 18.00 Uhr und Diens­tag­früh, 09.00 Uhr, beschmier­te ein Unbe­kann­ter das Hof­tor eines Wohn­an­we­sens am Mühl­wörth mit einem roten Edding-Stift. Das Hof­tor wur­de bereits zum drit­ten Mal mit Graf­fi­ti beschmiert. Dies­mal beläuft sich der Sach­scha­den auf min­de­stens 50 Euro.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Vor einem Super­markt in der Pödel­dor­fer Stra­ße wur­de am Mon­tag­nach­mit­tag, zwi­schen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr, ein sil­ber­me­tal­li­c­far­be­ner VW Sharan im Heck­be­reich ange­fah­ren. Obwohl der Unfall­ver­ur­sa­cher Sach­scha­den von 500 Euro ange­rich­tet hat­te, mach­te sich die­ser aus den Staub.

Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.ö

BAM­BERG. In der Gey­ers­wörth-Tief­ga­ra­ge wur­de am Diens­tag, zwi­schen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr, auf dem Park­deck „D“ ein sil­ber­far­be­ner Audi A 4 an der hin­te­ren lin­ken Auto­tü­re ange­fah­ren und Sach­scha­den von min­de­stens 300 Euro hin­ter­las­sen. Auch hier kam der Unfall­ver­ur­sa­cher sei­ner Mel­de­pflicht nicht nach und fuhr ein­fach weiter.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Ber­li­ner Ring befuhr am Diens­tag­früh ein 21jähriger Moped-Fah­rer ver­bots­wid­rig in fal­scher Fahrt­rich­tung den dor­ti­gen Rad­weg. An der Ein­mün­dung zur Moos­stra­ße woll­te dann ein Sko­da-Fah­rer nach rechts abbie­gen und über­sah den Zwei­rad­fah­rer, der sich durch den Sturz einen gebro­che­nen Fuß zuzog. Am Rol­ler ent­stand Total­scha­den; die Repa­ra­tur­ko­sten am Sko­da belau­fen sich auf etwa 5000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

Fahr­rad mitgenommen

HALL­STADT. Ein in der Main­stra­ße unver­sperrt abge­stell­tes Damen­rad der Mar­ke Cen­ta­no ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter am Mon­tag, zwi­schen 15 und 16 Uhr. An dem schwarz/​silbernen City­rad mit 7‑Gang-Schal­tung befin­det sich auf dem Gepäck­trä­ger ein Korb. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib des Rades im Wert vo zir­ka 150 Euro bzw. zum Dieb machen? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Vor­fahrt missachtet

BUT­TEN­HEIM. An der Ein­mün­dung Bam­ber­ger Weg/​Mozartstraße über­sah am Diens­tag­vor­mit­tag eine 66-jäh­ri­ge Ford-Fah­re­rin eine vor­fahrts­be­rech­tig­te 43-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin. Beim Zusam­men­stoß der Fahr­zeu­ge ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von 6.500 Euro. Die 43-Jäh­ri­ge zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu.

Zwei­rad­fah­re­rin schwer verletzt

HEI­LI­GEN­STADT. Die Kreis­stra­ße BA 19 befuhr am Diens­tag­nach­mit­tag eine 46-jäh­ri­ge Krad­fah­re­rin von Neu­dorf kom­mend in Rich­tung Stücht. Im Bereich einer lang­ge­zo­ge­nen Rechts­kur­ve geriet die Bike­rin auf die Gegen­fahr­bahn und stieß mit einer ent­ge­gen­kom­men­den 50-jäh­ri­gen VW-Fah­re­rin zusam­men. Durch die Wucht dies Auf­pral­les wur­de die Zwei­rad­fah­re­rin in ein angren­zen­des Feld geschleu­dert, wo das Fahr­zeug in Flam­men auf­ging. Die 46-Jäh­ri­ge muss­te mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert wer­den, die VW-Fah­re­rin zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den an den Fahr­zeu­gen beträgt 20.000 Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Gepark­ten Pkw beschädigt

HIRSCHAID. An einem im Gries­weg gepark­ten grau­en Pkw VW-Tigu­an beschä­dig­te am Diens­tag, zwi­schen 9.45 und 11.45 Uhr, ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer die lin­ke vor­de­re Fahr­zeug­sei­te. Obwohl an dem Fahr­zeug ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 3.000 Euro ent­stand, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher. Am beschä­dig­ten VW-Tigu­an konn­ten oran­ge­far­be­ne Fremd­lack­spu­ren gesi­chert werden.

Wer hat die Unfall­flucht beob­ach­tet? Zeu­gen­mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Betrun­ken mit dem Auto unterwegs

Bay­reuth. Ein betrun­ke­ner 37-jäh­ri­ger Bay­reu­ther war am Diens­tag­abend mit sei­nem Auto in der Schef­fel­stra­ße unter­wegs. Der Mann hat­te 0,7 Promille.

Gegen 20 Uhr kon­trol­lier­ten Poli­zei­be­am­te den Auto­fah­rer und stell­ten fest, dass die­ser deut­lich nach Alko­hol roch. Ein Vor­test ergab, dass der Mann über 0,5 Pro­mil­le hat­te. Er wur­de durch die Beam­ten zur Poli­zei­dienst­stel­le gebracht, wo ein gerichts­ver­wert­ba­rer Atem­al­ko­hol­test durch­ge­führt wur­de. Die­ser Test ergab 0,7 Promille.

Der Auto­fah­rer hat nun mit einem Fahr­ver­bot sowie mit einem Buß­geld zu rechnen.

Unbe­kann­ter klaut teu­res Mountainbike

Bay­reuth. Ein Unbe­kann­ter klau­te am Mon­tag­vor­mit­tag in der Eger­län­der Stra­ße ein schwarz/​grünes Fahr­rad des Her­stel­lers „Rocky-Moun­tain“. Das Fahr­rad hat einen Wert von etwa 2500 Euro.

Der Fahr­rad­be­sit­zer woll­te gegen 11 Uhr in einem Geschäft in der Eger­län­der­stra­ße etwas kau­fen. Als er cir­ca 10 Minu­ten spä­ter sein Moun­tain­bike, wel­ches mit Fahr­rad­schloss gesi­chert wur­de, wie­der benutz­ten woll­te, muss­te er fest­stel­len, dass es weg war.

Das schwarz/​grüne Rocky-Moun­tain-Fahr­rad vom Typ Ver­tex 970 RSL hat­te eine RockS­hox-Feder­ga­bel. Der Sach­wert des Moun­tain­bikes wur­de auf etwa 2500 Euro beziffert.

Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um sach­dien­li­che Zeu­gen­hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 0921/506‑2130.