Forchheim-Reuth: Heinrich Prifling vermisst

FORCHHEIM. Eine großangelegte Suchaktion nach dem vermissten 74-jährigen Heinrich Prifling läuft seit dem späten Samstagabend im Stadtteil Reuth. Der Mann verließ am Samstagmorgen sein Haus und kehrte bislang nicht zurück.

Am späten Samstagabend meldeten Angehörige den 74-Jährigen als vermisst. Da eine konkrete Gesundheitsgefahr nicht auszuschließen ist, organisierte die Polizei Forchheim die Suche nach dem Rentner. Noch in der Nacht kam ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera zum Einsatz, der aber auf Grund der Witterungsverhältnisse nach einiger Zeit wieder abdrehen musste. Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr, Suchhunde und die Wasserwacht suchten die Gegend um Reuth sowie die nahe gelegene Wiesent bis zum frühen Morgen ab. Auch am Sonntag gingen die intensiven Suchmaßnahmen mit Hunden, Einsatzkräften von Feuerwehr, Wasserwacht und Polizei weiter. Auch der Polizeihubschrauber konnte aus der Luft unterstützen. Bislang fehlt von dem 74-Jährigen allerdings jede Spur.

Herr Prifling wird wie folgt beschrieben:

  • 175 Zentimeter groß
  • normale Statur
  • grau – melierte, lichte Haare
  • trug dunkle Hose, blau-weiß kariertes Hemd und Sandalen
  • auffallend gebückter Gang

Die Polizei Forchheim bittet um Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer hat Herrn Prifling seit seinem Verschwinden am Samstag, 8.30 Uhr gesehen?
  • Wer kann Angaben über seinen Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/7090-0 entgegen.

Ein Foto des Vermissten finden Sie auf der Internetpräsenz der Oberfränkischen Polizei unter:

http://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/204762