8. Afri­ka-Kul­tur­ta­ge im Pfalz­mu­se­um Forch­heim und rund um die Kaiserpfalz

Exo­tisch, far­ben­froh und viel­fäl­tig prä­sen­tie­ren sich die 8. Afri­ka-Kul­tur­ta­ge vom Frei­tag, dem 04. bis Sonn­tag, dem 06. Juli 2014 in Forch­heim. Das erfolg­rei­che Festi­val im male­ri­schen Ambi­en­te der Kai­ser­pfalz bringt drei Tage lang Kunst, Musik und Tanz aus Afri­ka nach Oberfranken!

Tormenta Jobarteh und die Jobarteh Kunda Band. Foto: Pfalzmuseum Forchheim

Tor­men­ta Jobar­teh und die Jobar­teh Kun­da Band. Foto: Pfalz­mu­se­um Forchheim

Mit der Son­der­aus­stel­lung „Adieu l´Excision! Auf Nim­mer­wie­der­se­hen Beschnei­dung – in Benin und Togo!“ (06. Juni bis 07. Juli 2014) star­tet das Pfalz­mu­se­um Forch­heim das qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Kul­tur­pro­gramm. Höhe­punkt der Afri­ka-Kul­tur­ta­ge, die neben dem Pfalz­mu­se­um vom Jun­gen Thea­ter Forch­heim e.V. und der Stadt Forch­heim orga­ni­siert wer­den, ist das gro­ße Abend­kon­zert mit der Band COM­PLE­TE, dem neu­en a cap­pel­la-High­light aus Süd­afri­ka (Sams­tag, 05. Juli 2014 um 20:00 Uhr im Pfalzinnenhof).

Für aus­ge­las­se­ne Stim­mung und „Afri­ka-Fee­ling“ sorgt der tra­di­tio­nel­le afri­ka­ni­sche Basar rund um die Kai­ser­pfalz vom 04. bis 06.07.2014 (Fr. 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sa. 11:00 bis 22:00 Uhr, So. 11:00 bis 19:00 Uhr) mit Live-Kon­zer­ten, Lesung, Film­vor­füh­rung, Kin­der­an­ge­bot, Trom­mel- und Tanz­work­shops. Die Afri­ka-Kul­tur­ta­ge Forch­heim unter­stüt­zen seit 2008 die Spen­den­ak­ti­on „Lou­ren­ço Ama­deu“ für ein Wai­sen­haus und eine Grund­schu­le in Angola.

  • Zeit: 04. – 06.07.2014
  • Ort: Pfalz­mu­se­um, Innen­hof und Außengelände
  • Ein­tritt Basar: Frei­tag frei, Sams­tag und Sonn­tag 2,00 €
  • Ein­tritt Abend­kon­zert: VVK 19,70 €, ermä­ßigt 16,40 €; Abend­kas­se 20,00 €, ermä­ßigt 17,00 €; im VVK 20% Rabatt bei Vor­la­ge der Zac-Abo-Card

Pro­gramm der 8. Afrika-Kulturtage:

Frei­tag:

17.00 – 22.00 Uhr Afri­ka­ni­scher Basar – rund um die Kai­ser­pfalz mit Kunst­hand­werk, Musik und kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten zum Erle­ben, Feil­schen und Genießen.

19:00 Uhr Film­vor­füh­rung: „Moo­laadé – Bann der Hoff­nung“, Regis­seur Ous­ma­ne Sem­bè­ne, Sene­gal, Frank­reich, Bur­ki­na Faso u.a. 2004. Eine groß­ar­tig in Sze­ne gesetz­te Para­bel über die Tra­di­ti­on der Beschnei­dung jun­ger Mäd­chen in Afri­ka sowie den muti­gen Kampf einer jun­gen Frau gegen die aktu­el­le Pra­xis die­ses Ritu­als. Ein­tritt auf Spen­den­ba­sis, der Erlös wird dem Wai­sen­haus Loren­zo Ama­deu in Cabinda/​Ango­la zugeführt.

Sams­tag:

11.00 – 22.00 Uhr Afri­ka­ni­scher Basar rund um die Kai­ser­pfalz mit Kunst­hand­werk, Musik und kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten zum Erle­ben, Feil­schen und Genie­ßen. Aktiv­stän­de mit Ange­bo­ten für Kin­der: Bogen­schie­ßen, Fil­zen, Sand­ma­len, Kinderschminken.

11:00 Uhr Bam­bassa – Trom­mel­grup­pe aus Bam­berg (Bas­ar­büh­ne)

11.00 Uhr Djem­be Work­shop mit Ursu­la Bran­scheid (Gewöl­be)

12.00 Uhr Pamuz­in­da – tra­di­tio­nel­le Musik und Tanz aus Sim­bab­we (Bas­ar­büh­ne)

13.00 Uhr eco­le Tam­Tam – Trom­mel­gru­pe aus Erlan­gen (Büh­ne oder Graben)

13.30 Uhr Trom­meln für Kin­der (Büh­ne oder Graben)

13.30 Uhr Film­vor­füh­rung „Vom Baum­stamm zur Trom­mel“ (Muse­um)

14.30 Uhr Geschich­ten aus Afri­ka mit Live Musik im Tee­zelt mit Kan­dara Die­ba­té, Gri­ot aus dem Sene­gal wird Geschich­ten aus West­afri­ka erzäh­len. Beglei­tet wird er von Ursu­la Bran­scheid-Die­ba­té auf der Kora. Las­sen Sie sich bei einer Tas­se von Geschich­ten über Schlan­gen, Hyä­nen und muti­gen Mäd­chen verzaubern.

15.30 Uhr Pamuz­in­da (Bas­ar­büh­ne)

17.00 Uhr Kon­zert: Kan­dara Die­ba­té & amis (Bas­ar­büh­ne) – Das inter­na­tio­na­le Ensem­ble mit Musi­kern aus Sene­gal, Deutsch­land, Mali und Gui­nea begei­stert mit einer Kom­bi­na­ti­on außer­ge­wöhn­li­cher Instrumente.

19.00 Uhr Pamuz­in­da (Bas­ar­ge­län­de)

20.00 Uhr Kon­zert: Com­ple­te (Haupt­büh­ne) – Das Gesangs­quar­tett gilt der­zeit als gro­ße a capel­la-Sen­sa­ti­on im süd­li­chen Afri­ka. Com­ple­te sind tief ver­wur­zelt in der Gesangs­tra­di­ti­on Süd­afri­kas. Zudem haben sie den rau­en Jazz der frü­hen Town­ship-Jah­re neu inter­pre­tiert und mit Musik­ele­men­ten aus frem­den Kul­tu­ren ergänzt. Ein Genuss für die Ohren! Ein­tritt: VVK 19,70 €, ermä­ßigt 16,40 €; Abend­kas­se 20,00 €, ermä­ßigt 17,00 €; im VVK 20% Rabatt bei Vor­la­ge der Zac-Abo-Card

21.00 Uhr Bel­ly­dance (Tee­zelt)

Sonn­tag:

11.00 – 19.00 Uhr Afri­ka­ni­scher Basar rund um die Kai­ser­pfalz mit Kunst­hand­werk, Musik und kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten zum Erle­ben, Feil­schen und Genie­ßen. Aktiv­stän­de mit Ange­bo­ten für Kin­der: Bogen­schie­ßen, Fil­zen, Sand­ma­len, Kinderschminken.

11.00 Uhr Kpan­lo­go Trom­mel-Work­shop (Gewöl­be)

11.00 Uhr Syl­via Mograbi – Tanz­per­for­mance (Bas­ar­büh­ne)

12.00 Uhr Pamuz­in­da – tra­di­tio­nel­le Musik- und Tanz aus Sim­bab­we – „Gum­boot Dance“ mit Mit­mach­teil: Tanz süd­afri­ka­ni­scher Minen­ar­bei­ter mit Gum­mi­stie­feln (Bas­ar­büh­ne)

13:00 Uhr Bel­ly­dance (Tee­zelt)

13:00 Uhr modern afri­can dance – Work­shop (Haupt­büh­ne)

13:30 Uhr Trom­meln für Kin­der (Büh­ne oder Graben)

14:30 Uhr Cheikh Tidia­ne Ban­gou­ra: Djem­be-Trom­mel­work­shop. Tra­di­tio­nel­le Rhyth­men aus Sene­gal, Mali und Gui­nea. Schnup­per Work­shop für alle Niveaus. Wer möch­te kann sich von Cheikh zum erlern­ten Rhyth­mus auch gleich die pas­sen­den Tanz­schrit­te zei­gen las­sen. (Gewöl­be oder Hauptbühne)

14:30 Uhr Tor­men­ta Jobar­teh ent­führt Sie in das Reich der Geschich­ten, Mythen und Gesän­ge der Man­de-Gri­ots. Er erzählt mit gro­ßer Kraft und mit­rei­ßen­der Leben­dig­keit und beglei­tet sich selbst vir­tu­os auf der Kora. (Tee­zelt)

15:30 Uhr Pamuz­in­da – tra­di­tio­nel­le Musik und Tanz aus Sima­b­ab­we (Bas­ar­büh­ne)

16:00 Uhr Lesung: „Erfol­ge und Miss­erfol­ge im Kampf gegen die weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM Fema­le Genia­tal Muti­la­ti­on)“ (Muse­um)

17:00 Uhr Kon­zert: Tor­men­ta Jobar­teh und die Jobar­teh Kun­da Band (Bas­ar­büh­ne) – Die Band prä­sen­tiert eine per­fek­te Ver­bin­dung von west­afri­ka­ni­scher Man­ding-Musik, ver­mischt mit Ele­men­ten von Afri­can Roots, Hip­Hop, Reg­gae und Highli­fe und ver­sprüht anstecken­de Lebensfreude.

Kar­ten­vor­ver­kauf für die Kon­zer­te: Töp­fe­rei Kra­mer, Nürn­ber­ger Str. 14b, Forch­heim, Tel. 09191/15078. H+E Ticket­ser­vice, Markt­platz 1, Forch­heim, Tel. 09191/320066. Jun­ges Thea­ter, Kasern­str. 9, 91301 Forch­heim, Tel. 09191/65168. NN-Ticket-Point, Horn­schuch­al­lee 7–9, 91301 Forch­heim, Tel. 09191/72200

Schreibe einen Kommentar