Leser­brief: Video­do­ku “Ein­satz gegen Bahnlärm”

leserbrief-symbolbild

Sehr geehr­te Damen und Herrn Abge­ord­ne­te des baye­ri­schen Landtages,
Sehr geehr­te Damen und Herrn des Stadt­ra­tes Forchheim,
Sehr geehr­te Damen und Herrn des Kreis­ra­tes Land­kreis Forchheim,

ein Video „Baden 21“ steht auf Youtube:

httpv://www.youtube.com/watch?v=uwy0W9Q8Ass

Es wur­de uns von der Bür­ger­initia­ti­ve IG Bohr (Baden Würt­tem­berg) zu Auf­klä­rungs­zwecken über­las­sen. Auf­trag­ge­ber waren die Städ­te Lahr, Her­bolz­heim, Mahlberg/​Orschweier, Ken­zin­gen und Gemein­den Rings­heim und Mal­ter­din­gen, es wur­de Anfang 2014 von der Fir­ma Beh­ring Film produziert.

Inter­es­sier­te Forch­hei­mer sehen am Ende hohe Lärm­schutz­wän­de mit­ten durch den Ort. Erklä­run­gen und Hoff­nun­gen von Poli­ti­kern, Fir­men und Bür­ger geben dem Video eine erheb­li­che Weit­sicht. Gemein­sa­mer per­sön­li­cher Ein­satz gegen Bahn­lärm steht in einem Son­der­druck des Offen­bur­ger Tage­blat­tes auf 30 Sei­ten unter www​.bi​-forch​heim​-nord​.de .

Ihr größ­ter Erfolg bei ihren Bemü­hun­gen erreich­ten die Gemein­den bei der Sen­kung des Bahn­lärms, Weg­fall Schie­nen­bo­nus von 5 dB.

Damit haben die­se Gemein­den ein Ziel erreicht, dass dem­nächst auch Bun­des­weit gel­ten soll. Es ist nicht nach zu voll­zie­hen, was Gemein­den in Baden bereits erreicht haben, was die Bun­des­po­li­tik der­zeit ener­gisch anstrebt, unse­rem Raum nicht gewährt wer­den soll. Die Ein­hal­tung des 5 dB Bonus mag der Bahn zwar wirt­schaft­lich rich­tig erschei­nen, ist aber für ver­nünf­ti­ges Den­ken nicht nachvollziehbar.

Die­ser Bonus ent­spricht nicht mehr der anste­hen­den Ver­viel­fa­chung des zukünf­ti­gen Bahn­ver­kehrs. Bahn und Bür­ger rücken immer dich­ter zusam­men, also müs­sen auch neue Maß­stä­be geschaf­fen wer­den. Den Bür­gern unse­res Rau­mes die­se neu­en Maß­stä­be vor­zu­ent­hal­ten muss von jedem klar­den­ken­den Poli­ti­ker und allen Bür­gern als unrecht emp­fun­den werden.

Wir haben im Febru­ar 2014 mit einer Peti­ti­on (Anhang oder Peti­ti­on-Bay­ern auf www​.bi​-forch​heim​-nord​.de ) die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung gebe­ten sich JETZT für die Abschaf­fung des Schie­nen­bo­nus von 5 dB einzusetzen.

Die Anhö­rung wur­de einen Tag vor dem 22.5.2014 tele­fo­nisch verschoben.

Wir bit­ten Sie sehr herz­lich als unse­re Ver­tre­ter Baye­ri­scher Bür­ger sich für „glei­ches Recht für Alle“ einsetzen.

Mit freund­li­chen Grüßen

Otwin Schnei­der­für die Bür­ger­initia­ti­ve Forch­heim Nord

Schreibe einen Kommentar