„Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ in Bamberg

Ausstellung zum Klimaschutz vom 2. Juni bis 7. August 2014

Hochwasser, Hitzewellen und heftige Stürme – Wetterextreme werden im Zuge des Klimawandels zunehmen. Wissenschaftler und Umweltschützer warnen vor den Folgen unseres Wirtschaftens. Doch was können wir konkret tun, um die Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen? Und welche Möglichkeiten eröffnen sich durch umwelttechnische Innovationen? Die interaktive Ausstellung „Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ zeigt nicht nur Ursachen und Folgen des Klimawandels auf, sondern bietet in erster Linie spannende Lösungsansätze zum Schutz von Klima und Natur. Vom 2. Juni bis 7. August ist die Ausstellung zu den regulären Öffnungszeiten im Nebengebäude (Sitzungstrakt) des Landratsamtes zu sehen.

In 8 Stationen mit insgesamt 24 Experimenten können Besucher auf Entdeckungstour gehen und die Zusammenhänge zwischen persönlichen Energieverbrauch, Co²-Ausstoß und Klimawandel erforschen. Dabei werden auch die Veränderungen von Ökosystemen und die Auswirkungen auf die biologische Vielfalt sowie die sozialen Aspekte des globalen Wandels thematisiert.

Die Ausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wird von der Klima- und Energieagentur Bamberg sowie der LBV-Umweltstation Fuchsenwiese organisiert. Sie ist so aufbereitet, dass die Besucherinnen und Besucher sie selbständig erkunden können.

Für interessierte Gruppen, v. a. Schulklassen bietet die LBV-Umweltstation Fuchsenwiese alters- und fachgerechte Führungen sowie pädagogisches Begleitmaterial an. Termine können individuell unter Tel. 0951/ 32626 oder bamberg@lbv.de ausgemacht werden. Zusätzlich werden weiterführende umweltpädagogische Veranstaltungen zum Thema Klimaschutz / Erneuerbare Energien- von der Fuchsenwiese angeboten. Für die Führung durch die Ausstellung und den umweltpädagogischen Angebote wird ein Kostenbeitrag erhoben.