Letz­tes Sai­son­spiel: FCE erwar­tet U23 des TSV 1860 Mün­chen II

Jetzt für den Soc­cer­cup im Juli anmelden

Am letz­ten Spiel­tag der Fuß­ball-Regio­nal­li­ga Bay­ern erwar­tet der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 am kom­men­den Sams­tag (14.00 Uhr, Fuchs­park­sta­di­on) die U23 des TSV 1860 Mün­chen. Dabei kann der FCE wie­der beson­de­re Besu­cher begrü­ßen: „Dies­mal haben wir Gäste aus den Werk­stät­ten und schu­li­schen Ein­rich­tun­gen der Lebens­hil­fe Bam­berg im Sta­di­on. Bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren waren sie immer wie­der bei uns, und wir haben ja auch immer wie­der gegen sie Spie­le bestrit­ten. In die­sem Zusam­men­hang gra­tu­lie­ren wir der Lebens­hil­fe Bam­berg zum 50-jäh­ri­gen Jubi­lä­um wün­schen für die Zukunft alles Gute. Wir schät­zen die tol­le Arbeit der Ein­rich­tung, die für vie­le Men­schen sehr wich­tig ist“, sagt FCE Vor­sit­zen­der Mathi­as Zeck.

Für den FC Ein­tracht endet mit dem Spiel gegen die klei­nen Sech­zi­ger eine lan­ge, aber erfolg­rei­che Spiel­zeit. „Viel ist pas­siert in die­ser Sai­son, es war sicher­lich die tur­bu­len­te­ste in den letz­ten vier Jah­ren. Aller­dings gab es, und das dür­fen wir nicht ver­ges­sen, auch schö­ne Momen­te. So zeig­te die Mann­schaft in den letz­ten Spie­len rich­tig guten Fuß­ball, hat ihr Poten­ti­al abge­ru­fen, und mit einer guten Platz­ie­rung im Mit­tel­feld wer­den wir die Sai­son been­den“, blickt Zeck zurück. Die­ser dankt im Vor­feld der Begeg­nung den Spie­lern, die am Sams­tag zum letz­ten Mal das FCE-Tri­kot tra­gen, sowie Trai­ner Hans Jür­gen Hei­den­reich – er wird am Sams­tag auf eige­nen Wunsch zum letz­ten Mal auf der Trai­ner­bank Platz neh­men – für ihren Ein­satz. und ihr Enga­ge­ment für den Ver­ein. „Ver­ges­sen dür­fen wir jedoch nicht die Zuschau­er, Gön­ner und Spon­so­ren sowie alle ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern, die uns die Treue gehal­ten haben. Ohne sie wäre die Regio­nal­li­ga in Bam­berg beim FCE nicht mög­lich“, ergänzt Zeck.

Zum sport­li­chen gibt es nicht viel zu sagen. Wäh­rend der FC Ein­tracht Bam­berg auf Platz acht steht mit 51 Punk­ten, gehö­ren die Löwen mit 69 Punk­ten und Platz vier zur Spit­zen­grup­pe der Liga. Bis­her haben die Fuß­bal­ler aus der Lan­des­haupt­stadt sie­ben Aus­wärts­spie­le gewon­nen, ihr letz­tes ging jedoch beim TSV Buch­bach mit 2:4 ver­lo­ren. Viel­leicht trifft der FCE auf sehr bis­si­ge Münch­ner, da die Löwen seit Ein­füh­rung der Regio­nal­li­ga Bay­ern gegen den FC Ein­tracht noch nie gewin­nen konn­ten, die­se Serie möch­ten sie sicher been­den. Klar ist aber auch, dass der FC Ein­tracht die­se Serie auf jeden Fall ver­län­gern möch­te. Einen Bericht zum Spiel sowie alle Tore und Höhe­punk­te des Spiel­tags zeigt der Baye­ri­sche Fuß­ball- Ver­band am Sonn­tag ab 20.00 Uhr im Inter­net unter www​.bfv​.de in sei­ner Sen­dung „BFV​.TV – Das Baye­ri­sche Fußballmagazin“.

Wer mit dem Auto zum Sta­di­on kom­men möch­te, beach­tet bit­te, dass die Park­flä­che am Fuchs­park­sta­di­on nur ein­ge­schränkt genutzt wer­den kann, da die geschot­ter­te Flä­che des Park­plat­zes den Beschickern des dies­jäh­ri­gen „Bam­ber­ger Früh­ling“ – vor­mals Früh­jahrs­plär­rer – zur Ver­fü­gung gestellt wird. Dar­auf weist die Stadt Bam­berg hin. FCE Vor­sit­zen­der Zeck bit­tet in die­sem Zusam­men­hang erneut „vor allem unse­re VIP Besu­cher um Ver­ständ­nis.“ Anrei­se: Das Fuchs­park­sta­di­on befin­det sich in der Pödel­dor­fer Stra­ße 182. Von außer­halb mit dem Auto Anrei­sen­den wird die Anfahrt über die Auto­bahn A 73/​Ausfahrt Bam­berg Ost emp­foh­len. Von dort aus geht es Rich­tung Bam­berg. In Bam­berg befin­det sich das Sta­di­on nach ca. 300 Metern auf der lin­ken Sei­te. Park­plät­ze ste­hen am „Bam­ba­dos“ – neben dem Sta­di­on – zur Ver­fü­gung. Mit dem öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist das Fuchs­park­sta­di­on mit der Stadt­bus­li­nie 902 erreich­bar, sie star­tet am Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof (ZOB, Stadt­mit­te) und führt über den Bahn­hof zum Sta­di­on (Aus­stieg Hal­te­stel­le „Sta­di­on“). Alter­na­tiv kann auch die Linie 920 genutzt wer­den, die­ser Bus star­tet eben­falls am ZOB und fährt über den Mari­en­platz zum Sta­di­on (Aus­stieg Hal­te­stel­le „Bam­ba­dos“). Mit der Bahn Anrei­sen­de fah­ren mit der Linie 902 vom Bahn­hof zum Fuchs­park­sta­di­on. Am Abend füh­ren die Lini­en 935 und 936 vom Sta­di­on zurück zum Bahn­hof und in die Innen­stadt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Bus­ver­kehr in Bam­berg gibt es im Inter­net unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de.

Nach dem Spiel ver­ab­schie­den sich die Fuß­bal­ler des FC Ein­tracht Bam­berg in die Som­mer­pau­se. In der Regio­nal­li­ga geht es für den FCE am 12. Juli wei­ter, dann star­tet die neue Sai­son in Bay­erns Ama­teur-Spit­zen­li­ga. Mehr zum Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de. Online infor­miert der Baye­ri­sche Fuß­ball- Ver­band unter www​.bfv​.de auch wäh­rend der Som­mer­pau­se über Aktu­el­les aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern. Pressemitteilung

Jetzt anmel­den für den „Motor-Nüt­zel Soc­cer Cup“

Ein Klein­feld-Fuß­ball­tur­nier führt der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 am Sams­tag, den 5. Juli, durch. Beim soge­nann­ten „Motor-Nüt­zel Soc­cer Cup“ spie­len Mann­schaf­ten im Bam­ber­ger Fuchs­park­sta­di­on und auf der Fest­wie­se um den Tur­nier­sieg. Anmel­den kann sich jede Mann­schaft, unab­hän­gig ob Frei­zeit- oder Fir­men­team, ab sofort per E‑Mail untersoccercup@​fc-​eintracht-​2010.​de. Jede Mann­schaft besteht aus vier Feld­spie­lern plus Tor­wart. Das Start­geld beträgt 90 Euro, das Min­dest­al­ter der Spie­ler liegt bei 16 Jah­ren. Tur­nier­be­ginn ist um 9.00 Uhr, es endet um 18.00 Uhr. Der Tag klingt dann mit einer gro­ßen Play­er­par­ty aus.

Schreibe einen Kommentar