„FREMD“: Film und Diskussion mit der Landtagsabgeordneten Ulrike Gote und Regisseurin Miriam Fassbender

“Fremd” beschreibt den von der Not diktierten Aufbruch eines jungen Maliers nach Europa. Seit zweieinhalb Jahren ist er unterwegs in eine Welt, in der er nie leben wollte. Der Film sucht die Beweggründe für diese Flucht und gewährt einen einzigartigen Einblick in die Lebensumstände und den zermürbenden Alltag von Migrantinnen und Migranten auf ihrem Weg von Westafrika über Algerien und Marokko nach Europa. Er zeigt ihren Weg, der geprägt ist von Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand. Vom Leben als jahrelange Reisende und vom Überleben und Warten in der Fremde.

Die Landtagsabgeordnete Ulrike Gote lädt zur Vorführung des Films ins Cineplex Bayreuth ein, um vor diesem Hintergrund mit Regisseurin Miriam Fassbender über den Film und dessen Entstehungskontext zu sprechen und zu erörtern, welche Maßnahmen notwendig sind, um die untragbaren Zustände an Europas Außengrenzen zu verändern, und wie Bayern seiner Verantwortung für eine humane Flüchtlingspolitik gerecht werden kann.

Der Eintritt ist frei. Es stehen 196 Plätze zur Verfügung. Einlass ist um 19. 30 Uhr.

Zu dieser Veranstaltung sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen!

  • am: Mittwoch, 21. Mai 2014
  • Einlass: 19.30 Uhr – Beginn: 20 Uhr
  • Ort: „Broadway“, Kinosaal 8, Cineplex, Hindenburgstraße 2, 95445 Bayreuth
  • mit: Landtagsvizepräsidentin Ulrike Gote, MdL und Miriam Fassbender, Regisseurin