10. UNESCO-Welt­erbe­tag am 1. Juni: Vor­trä­ge und Führungen

„UNESCO-Welt­erbe ohne Grenzen“

Unter dem bun­des­wei­ten Mot­to „UNESCO-Welt­erbe ohne Gren­zen“ ver­an­stal­tet das Zen­trum Welt­erbe Bam­berg am Sonn­tag, 1. Juni 2014 den 10. UNESCO-Welt­erbe­tag. In die­sem Jahr geht es um sicht­ba­re und unsicht­ba­re „Gren­zen“ im Bam­ber­ger Welt­erbe­ge­biet. Neben Füh­run­gen und Vor­trä­gen gibt es auch wie­der ein umfang­rei­ches Pro­gramm für Kin­der. Die Teil­nah­me ist kosten­frei. Eine Anmel­dung zu den Füh­run­gen ist auf Grund der begrenz­ten Teil­neh­mer­zahl erfor­der­lich unter Tel. 0951/87–1811 bzw. E‑Mail info@​welterbe.​bamberg.​de

Pro­gramm Welt­erbe­tag, Sonn­tag, 1. Juni

11.00 Uhr Eröff­nung des 10. UNESCO-Welt­erbe­ta­ges durch Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Starke

Vor­stel­lung des Pro­gramms durch Patri­cia Alberth, Lei­te­rin Zen­trum Welt­erbe Bamberg
Ort: Tou­ris­mus & Kon­gress Ser­vice, Gey­ers­wörth­str. 5, Seminarraum

12.00 Uhr Füh­rung

Histo­ri­sche Gren­zen im Welt­erbe – Immu­ni­tä­ten, Gerichts­be­zir­ke, Distrik­te (Ste­pha­nie Eiß­ing, Stadtheimatpflegerin)

Treff­punkt vor dem Tou­ris­mus & Kon­gress Service

12.00 Uhr Füh­rung für Kin­der (8 – 12 Jahre)

Aus­ge­grenzt: Außen­sei­ter in der eige­nen Stadt (Ekke­hard Arnetzl, Stadtheimatpfleger)

Treff­punkt vor dem Tou­ris­mus & Kon­gress Service

14.00 Uhr Füh­rung

Nah dem Him­mel – eine „Klo­ster­land­schaft“ und ihre Gren­zen (Dr. Karin Deng­ler-Schrei­ber, frü­he­re Lei­te­rin Zen­trum Welt­erbe Bam­berg, Autorin)
Treff­punkt: St. Micha­el, Klo­ster­hof an der Freitreppe

14.00 Uhr Füh­rung

Burg­berg – Dom­berg –Muse­ums­berg (Dr. Bir­git Kast­ner, Dombergkoordinatorin)

Treff­punkt: Alte Hof­hal­tung, Schmiede

14.00 Uhr Füh­rung für Kin­der (8 – 12 Jahre)

Das AGIL Dom­berg Aben­teu­er – Eine Ent­deckungs­rei­se zur Geschich­te des Dom­bergs (Dr. Jost Loh­mann, Büro AGIL)

Treff­punkt: Histo­ri­sches Museum

14.00 – 16.00 Uhr Prä­sen­ta­ti­on

Digi­ta­ler Modell­bau ohne Gren­zen: Vor­pre­mie­re 4D-Stadt­mo­dell „Bam­berg um 1300“ (Prof. Dr. Ste­fan Breit­ling, Mar­tin Buba, Jan Fuhrmann)
Ort: Uni­ver­si­tät Bam­berg, Augu­sten­str. 6, 2. Stock

14.15 Uhr Vor­trag

Raum­gren­zen in den Köp­fen und in der Stadt – Die Sab­bat­gren­ze der Bam­ber­ger jüdi­schen Gemein­de um 1800 (Prof. Wil­fried Krings, Uni Bamberg)

Ort: Tou­ris­mus & Kon­gress Ser­vice, Seminarraum

14.30 Uhr Füh­rung für Kin­der (8 – 12 Jahre)

Kin­der auf dem Dom­berg – Mit­tel­al­ter einst und heute:

Auf den Spu­ren der Maler­fa­mi­lie Katz­hei­mer („Kul­tur­werk­statt Bamberg“)

Treff­punkt vor dem Histo­ri­schen Museum

16.00 Uhr Füh­rung mit anschlie­ßen­der Ret­tich-Brot­zeit im Gärt­ner- und Häckermuseum

Öbe­ra und Ünde­ra – West­side Sto­ry in der Gärtnerstadt?
(Dr. Huber­tus Habel, Kura­tor des Gärt­ner- und Häckermuseums)

Treff­punkt vor dem Tou­ris­mus- und Kon­gress Service

16.00 Uhr Füh­rung für Kin­der (8 – 12 Jahre)

Auf den Spu­ren der Zwie­bel­tre­ter: Ent­deckungs­rei­se durch die Gärt­ner­stadt (Clau­dia Mül­ler, Autorin des Kin­der­füh­rers durch die Gärtnerstadt)
Treff­punkt vor der Kir­che St. Gan­golf, Theu­er­stadt 4

Schreibe einen Kommentar