„Band­schei­ben­vor­fall – Kon­ser­va­ti­ve The­ra­pie oder Ope­ra­ti­on?“ – Vor­trag an der Sana Kli­nik Pegnitz

Medi­zi­ni­scher Vor­trag am Don­ners­tag, den 08.05.2014 um 19.00 Uhr

Im Rah­men der medi­zi­ni­schen Vor­trags­rei­he an der Sana Kli­nik Peg­nitz wird Herr Dr. Frank Schul­mey­er, Neu­ro­chir­urg, am Don­ners­tag, den 08. Mai 2014 um 19.00 Uhr über das The­ma: „Band­schei­ben­vor­fall – Kon­ser­va­ti­ve The­ra­pie oder Ope­ra­ti­on?“ referieren.

Die Band­schei­ben sind die beweg­li­che und federn­de Ver­bin­dung zwi­schen den Wir­bel­kör­pern. Sie unter­lie­gen im Lau­fe des Lebens einem „natür­li­chen“ Ver­schleiss. Ver­la­gern sich Tei­le des Band­schei­ben­kerns in Rich­tung des Ner­ven­ka­nals spricht man von einem Band­schei­ben­vor­fall. Dadurch kön­nen Rücken­schmer­zen, Bein­schmer­zen, Gefühls­stö­run­gen oder gar Läh­mun­gen ver­ur­sacht wer­den. Sind die Schmer­zen nicht beherrsch­bar oder bestehen wesent­li­che Funk­ti­ons­stö­run­gen ist eine Ope­ra­ti­on sinn­voll. In vie­len Fäl­len kann aber kon­ser­va­tiv ver­blie­ben wer­den. Die Ent­schei­dung für oder gegen eine Ope­ra­ti­on muss immer die per­sön­li­chen Beson­der­hei­ten des Pati­en­ten berück­sich­ti­gen, das Rönt­gen­bild allein führt nicht zur erfolg­rei­chen Therapie.

Der Vor­trag fin­det in der Ein­gangs­hal­le der Sana Kli­nik Peg­nitz statt und beginnt um 19.00 Uhr.

Der Ein­tritt ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar