Wirt­schafts­band A9 Frän­ki­sche Schweiz stellt neue Rad­bro­schü­re vor

Genuss­ra­deln in der Frän­ki­schen Schweiz – Die neue Rad­bro­schü­re für den süd­li­chen Land­kreis Bay­reuth und den süd­öst­li­chen Land­kreis Forch­heim ist jetzt zu haben!

Titelseite

Titel­sei­te

In der ein­zig­ar­ti­gen Atmo­sphä­re der Pot­ten­stei­ner Teu­fels­höh­le wur­de am Frei­tag, den 11. April, um 12:00 Uhr die neue Rad­bro­schü­re „Genuss­ra­deln in der Frän­ki­schen Schweiz“ prä­sen­tiert. Der Peg­nit­zer Bür­ger­mei­ster Uwe Raab, begrüß­te die zahl­rei­chen Gäste. Er ist Spre­cher des Wirt­schafts­ban­des A9, in dem sich 18 Gemein­den, unter dem Dach der Inte­grier­ten Länd­li­chen Ent­wick­lung, gemein­sam ihrer kom­mu­na­len Ent­wick­lung wid­men. „Die kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung unse­rer tou­ri­sti­schen Ange­bo­te spielt für uns Gemein­den der Frän­ki­schen Schweiz eine wich­ti­ge Rol­le“ meint Raab“. „Rad­fah­ren liegt im Trend und passt zur sanf­ten Art des Tou­ris­mus, den wir wei­ter ent­wickeln wol­len“, so Raab. Bür­ger­mei­ster Ste­fan Früh­bei­ßer aus Pot­ten­stein ist der Pro­jekt­pa­te für die druck­fri­sche Radbroschüre.

Dort fin­den sich 22 Rund­tou­ren, die detail­liert beschrie­ben wer­den. „Start und Ziel sind stets am sel­ben Ort und so kön­nen die Radlbe­gei­ster­ten bequem mit dem Auto oder – und das ist uns beson­ders wich­tig – mit den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln im Netz des VGN anrei­sen und dort mit dem Rad auch wie­der ankom­men“, schwärmt Bür­ger­mei­ster Früh­bei­ßer. „ Und auch the­ma­tisch ist für jeden was dabei“, so Früh­bei­ßer wei­ter. „Wir haben die jeweils 15 bis 40 km lan­gen Tages­tou­ren zwi­schen Nürn­berg und Bay­reuth aus­ge­rich­tet auf kuli­na­ri­sche Erleb­nis­se, auf fami­li­en­freund­li­che Tou­ren, auf den Natur­ge­nuss zwi­schen Aus­sich­ten und land­schaft­li­chen High­lights sowie dem kul­tu­rel­len Ent­decken unse­rer Bur­gen und Schlös­ser“, erklärt Früh­bei­ßer das inhalt­li­che Ange­bot der Broschüre“.

Anne Wendl, vom beglei­ten­den Büro land­im­puls aus Regenst­auf ergänzt: „Beson­ders wich­tig war uns über­sicht­li­ches Kar­ten­ma­te­ri­al, damit die Rad­ler ihre Tou­ren auch leicht fin­den. Dazu gibt es vie­le Extra­tipps, wie die E‑Bike Aus­lei­he, Ver­kehrs­an­bin­dun­gen und inter­es­san­te Kontaktadressen.“

Am Schluss der Prä­sen­ta­ti­on sind sich alle einig. Die Zusam­men­ar­beit der Kom­mu­nen unter dem Dach der ILE Wirt­schafts­band A9 ist ein Glücks­fall für die Regi­on. Umset­zungs­ma­na­ger Micha­el Brei­ten­fel­der bedankt sich für die gute Zusam­men­ar­beit bei allen Bür­ger­mei­stern, den Tou­ris­mus­ver­bän­den und allen ande­ren zahl­rei­chen Hel­fern, die uner­müd­lich an der neu­en Rad­bro­schü­re gear­bei­tet haben. Und ein beson­de­rer Dank gilt dem Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Ober­fran­ken, von dem die För­der­gel­der im Rah­men der ILE Wirt­schafts­band A9 Frän­ki­sche Schweiz stam­men. Spe­zi­ell für die­se Bro­schü­re wur­den Preis­gel­der des Baye­ri­schen Staats­prei­ses zur Dorf- und Land­ent­wick­lung eingesetzt.

Nach Ostern ist die Radlbro­schü­re in den Tou­ris­mus­bü­ros der Kom­mu­nen und über den Buch­han­del (ISBN 978–3‑00–045629‑9) zum Preis von 4,50 € erhältlich.

Schreibe einen Kommentar