17. Ober­frän­ki­scher Mund­art-Thea­ter-Tag in Kleinlosnitz

Reden, wie einem der Schna­bel gewach­sen ist

Die "Bletschn-Bühna" aus Unterleinleiter beim Oberfränkischen Mundart-Theater-Tag 2013 in Hollfeld

Die “Bletschn-Büh­na” aus Unter­lein­lei­ter beim Ober­frän­ki­schen Mund­art-Thea­ter-Tag 2013 in Hollfeld

Die­sen Ter­min soll­te man sich nicht ent­ge­hen las­sen: Zum 17. Mal hebt sich am 21. Sep­tem­ber 2014 der Vor­hang für den Ober­frän­ki­schen Mund­art-Thea­ter-Tag im Ober­frän­ki­schen Bau­ern­hof­mu­se­um Klein­los­nitz. Bezirk Ober­fran­ken und die ARGE Mund­art-Thea­ter Fran­ken e.V. laden Lai­en­schau­spiel­grup­pen sowie Autorin­nen und Autoren dazu ein, in frän­ki­scher Mund­art zu spre­chen und zu spie­len. Eben ganz so, wie ihnen der Schna­bel gewach­sen ist.

In die­sem Jahr wird es vie­le Neue­run­gen und Über­ra­schun­gen im Pro­gramm­ab­lauf geben. Zum einen beginnt der 17. Ober­frän­ki­sche Mund­art-Thea­ter-Tag erst­mals erst nach dem Mit­tag­essen um 13 Uhr, sodass kom­men auch alle Spät­auf­ste­her und Freun­de des Sonn­tags­bra­tens auf ihre Kosten kom­men. Zum ande­ren gilt in die­sem Jahr zum ersten Mal „Auf Los geht’s los.“ Der Pro­gramm­ab­lauf wird per Los­ver­fah­ren direkt am 21. Sep­tem­ber 2014 fest­ge­legt. Ähn­lich wie bei der Zie­hung der Lot­to­zah­len wer­den die Namen aller mit­wir­ken­den Thea­ter­grup­pen und die der Autorin­nen und Autoren in eine Trom­mel gewor­fen und dann gezo­gen. So erfah­ren alle erst kurz vor­her, wann sie ihren Auf­tritt haben.

Auf­grund der posi­ti­ven Erfah­run­gen aus dem ver­gan­ge­nen Ober­frän­ki­schen Mund­art-Thea­ter-Tag in Hollfeld, wird es auch die­ses Jahr bei den Lesun­gen und Thea­ter­vor­füh­run­gen ein Zeit­li­mit geben: Den Autorin­nen und Autoren ste­hen jeweils zehn Minu­ten zur Ver­fü­gung, bei den Thea­ter­grup­pen sind es 30 Minu­ten, inklu­si­ve Vor- und Nach­be­rei­tung. „Kür­zer darf’s sein, aber kei­nes­falls län­ger. Denn häu­fig stellt es für die Thea­ter­grup­pen zuviel Auf­wand dar, ein neu­es Stück oder einen Ein­ak­ter spe­zi­ell für den Ober­frän­ki­schen Mund­art-Thea­ter-Tag ein­zu­stu­die­ren. Dar­um bie­tet es sich an, ein “Filet­stück”, also einen effekt­vol­len Aus­schnitt aus einer Thea­ter­pro­duk­ti­on aus­zu­wäh­len, und die­se Sze­nen in Klein­los­nitz zu zei­gen“, erklärt Dr. Bar­ba­ra Pitt­ner, zustän­dig für das Thea­ter­we­sen in der Kul­tur­Ser­vice­Stel­le des Bezirks Ober­fran­ken, den Hin­ter­grund der neu­en Regelung.

2014 wird der Ober­frän­ki­sche Mund­art-Thea­ter-Tag erneut auf Video mit­ge­schnit­ten. Einen Mit­schnitt aus dem ver­gan­ge­nen Jahr gibt es bei You­Tube unter “Ober­frän­ki­scher Mund­art­thea­ter­tag 2013” zu sehen.

Bewer­bungs­schluss für inter­es­sier­te Thea­ter­grup­pen sowie Autorin­nen und Autoren der frän­ki­schen Mund­art-Dich­tung zum 17. Ober­frän­ki­schen Mund­art-Thea­ter-Tag in Klein­los­nitz ist der 30. April 2014. Anmel­dun­gen nimmt die Kul­tur­Ser­vice­Stel­le des Bezirks Ober­fran­ken tele­fo­nisch unter 0921/78 46–1440 oder per Mail unter theater_​literatur@​bezirk-​oberfranken.​de ent­ge­gen. Dr. Bar­ba­ra Pitt­ner steht unter die­sen Kon­takt­da­ten auch für Fra­gen zur Verfügung.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.ser​vice​-thea​ter​.de/​P​r​o​j​e​k​t​e​/​M​u​n​d​a​r​t​-​T​h​e​a​t​e​r​-​Tag.

Schreibe einen Kommentar