Baye­ri­scher Staats­eh­ren­preis für zwei ober­frän­ki­sche Bäcke­rei­en / Öffent­li­che Stol­len­prü­fung am 07.12.2013 auf dem Christ­kind­les­markt in Pegnitz

20 Bäcke­rei­en aus ganz Bay­ern hat Land­wirt­schafts­mi­ni­ster Hel­mut Brun­ner am heu­ti­gen Don­ners­tag mit dem Staats­eh­ren­preis für das baye­ri­sche Bäcker­hand­werk aus­ge­zeich­net. Dar­un­ter auch zwei ober­frän­ki­sche Preis­trä­ger: Fuhr­manns Back­pa­ra­dies und die Bäcke­rei Kon­di­to­rei Lang in Bay­reuth. Bei einem Fest­akt in der Münch­ner Resi­denz über­reich­te der Mini­ster die begehr­ten Medail­len und Urkun­den an die Preis­trä­ger. “Sie kön­nen auf die hohe Aus­zeich­nung stolz sein, denn Sie haben bewie­sen, dass Sie zu den besten Bäcke­rei­en unse­res Lan­des gehö­ren”, sag­te Brun­ner in sei­ner Lau­da­tio. Der Preis sei die ver­dien­te Aner­ken­nung für lang­jäh­ri­ge kon­stan­te Spit­zen­lei­stun­gen bei Qua­li­tät und hand­werk­li­chem Kön­nen. Für die Bäcke­rei­en im Frei­staat ist laut Brun­ner die Ver­bin­dung von hei­mi­schen Roh­stof­fen, hand­werk­li­cher Her­stel­lung und Krea­ti­vi­tät eine Chan­ce, sich im Wett­be­werb zu pro­fi­lie­ren und gegen­über indu­stri­el­len Pro­duk­ten abgrenzen.

Ins­ge­samt haben sich in die­sem Jahr 138 Betrie­be aus 56 Innun­gen für den Staats­eh­ren­preis qua­li­fi­ziert. Grund­la­ge für die begehr­te Aus­zeich­nung sind die Ergeb­nis­se der Bäcker bei den jähr­li­chen Brot­prü­fun­gen. Die Bewer­ber müs­sen über die letz­ten fünf Jah­re hin­weg jähr­lich min­de­stens fünf ver­schie­de­ne Bro­te zur Prü­fung ein­ge­reicht haben. Dar­un­ter müs­sen drei gleich­blei­ben­de Brot­sor­ten sein.

Das baye­ri­sche Bäcker­hand­werk nimmt im natio­na­len Ver­gleich eine Spit­zen­stel­lung ein: Von den 13.600 hand­werk­li­chen Bäcke­rei­en in Deutsch­land befin­den sich rund 2 900 in Bay­ern. Sie erwirt­schaf­ten einen Umsatz von rund 2,5 Mil­li­ar­den Euro pro Jahr. Die Bäcker zäh­len damit zu den größ­ten Hand­werks­bran­chen in Bayern.

Öffent­li­che Stol­len­prü­fung der Bäcker- Innung Bay­reuth: am 07.12.2013 auf dem Christ­kind­les­markt in Pegnitz

Von der Qua­li­tät der weih­nacht­li­chen Back­wa­ren der Bäcke­rei­en der Bäcker Innung Bay­reuth Stadt und Land kön­nen sich am kom­men­den Sams­tag, 07.12.2013, Besu­cher des Christ­kind­les­mark­tes in Peg­nitz über­zeu­gen. Dort wer­den von 10 Uhr 30 bis 15 Uhr 30 wäh­rend einer öffent­li­chen Stol­len­prü­fung Weih­nachts­ge­bäck und Stol­len ver­kauft. Kin­der dür­fen in die­ser Zeit auch Leb­ku­chen­häus­chen ver­zie­ren und mit nach Hau­se nehmen.

Schreibe einen Kommentar