Histo­ri­sches Muse­um Bam­berg: Licht und Leb­ku­chen – Von Wachs­stöcken und Lebzeltern

30. Novem­ber 2013 bis 12. Janu­ar 2014

Lebkuchen-Model Nikolaus

Leb­ku­chen-Model Nikolaus

Leb­ku­chen und das war­me Licht einer Ker­ze sind fest mit der Weih­nachts­zeit ver­bun­den. Die Son­der­aus­stel­lung wid­met sich daher erst­mals dem Berufs­stand des Leb­zel­ters. Die­ses mit­tel­al­ter­li­che Gewer­be der Honig- und Wachs­ver­ar­bei­tung hat in Bam­berg eine lan­ge Tradition.

Aus dem ein­fa­chen Natur­ma­te­ri­al buk der Leb­zel­ter nicht nur süße Leb­ku­chen, son­dern fer­tig­te auch Arz­nei­en aus Pro­po­lis, sie­de­te Met in Schank­stu­ben und zog Ker­zen und Wachs­stöcke. Dabei arbei­te­te er eng mit Model­schnei­dern zusam­men. In Modeln wur­de sowohl Back­werk als auch Wachs zu klei­nen Kunst­wer­ken geformt und ver­ziert. Das Wachs war als Licht­spen­der in der Vor­zeit ein beson­ders wert­vol­les Mate­ri­al. Zu lan­gen Ker­zen­strän­gen gezo­gen und kunst­voll gewun­den wur­den Wachs­stöcke zur Tau­fe, Kom­mu­ni­on oder Hoch­zeit ver­schenkt und häu­fig als Erin­ne­rungs­stücke in der Fami­lie vererbt.

Die Aus­stel­lung zeigt beson­de­re Wachs­stöcke und Wall­fahrt­san­den­ken aus der Pri­vat­samm­lung des Bam­ber­ger Bäcker­mei­sters Micha­el Ker­ling. Außer­dem sind Back­mo­deln aus dem Bestand der Muse­en der Stadt Bam­berg zu sehen. Das weih­nacht­li­che Ambi­en­te ver­voll­stän­di­gen Krip­pen aus dem musea­len Bestand.

Histo­ri­sches Muse­um Bamberg
Alte Hof­hal­tung, Dom­platz 7, 96049 Bamberg
Tel. 0951.5190746 (Kas­se), Tel. 0951.87 1142 (Ver­wal­tung)
www​.muse​um​.bam​berg​.de, museum@​stadt.​bamberg.​de

Bus­li­nie 910, Hal­te­stel­le Domplatz
Das Haus ist bar­rie­re­frei zugänglich.

Öff­nungs­zei­ten:
30.11.2013 – 12.01.2014 / täg­lich 9 – 17 Uhr
24.12.2013 11 – 16 Uhr
01.01.2014 13 – 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar