Bam­berg: Unse­re „Flei­sches­lust“ und ihre Fol­gen – Vor­trag von Dr. Kath­rin Bir­kel vom BUND

Die Spe­zia­li­stin für Agrar­po­li­tik refe­riert am Frei­tag, den 8. Novem­ber 2013, um 19.30 Uhr über die öko­lo­gi­schen Fol­gen unse­rer hohen Fleisch­pro­duk­ti­on und die Gefah­ren des über­höh­ten Fleisch­kon­sums für die Gesund­heit. Dr. Bir­kel wird zudem dar­auf ein­ge­hen, wie die Ände­rung unse­res Spei­se­plans den Zie­len von Tier- und Natur­schutz ent­ge­gen kommt. Im gro­ßen VHS-Saal in der Tränk­gas­se 4 bekom­men die Teil­neh­mer natür­lich auch die Mög­lich­keit, eige­ne Fra­ge zu stellen.

Der Bund Natur­schutz Bam­berg, die Initia­ti­ve „natur­schutz-zum-mit­ma­chen“ und der Mit­mach­kreis „Tag ohne Fleisch!?“ freu­en sich, dass mit Dr. Kath­in Bir­kel eine Spe­zia­li­stin zum The­ma Fleisch­kon­sum ihr Gast in Bam­berg ist. Sie hat bei­spiels­wei­se Bei­trä­ge im Flei­sch­at­las ver­öf­fent­licht und eine Stu­die über den Anti­bio­ti­ka­ein­satz in der Tier­hal­tung im Auf­trag von Mar­tin Häus­ling, Mit­glied im Euro­päi­schen Par­la­ment, verfasst.

Der Ein­tritt ist frei. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es beim Bund Natur­schutz Bam­berg unter Tel: 0951/5190611 und bei der Initia­ti­ve „natur­schutz-zum-mit­ma­chen“ unter info@​naturschutz-​zum-​mitmachen.​de.

Schreibe einen Kommentar