Rechts­ge­rich­te­tes Kon­zert in Scheinfeld

In einer Dis­co­thek in Schein­feld, Land­kreis Neu­stadt a. d. Aisch-Bad Winds­heim, fand am 12.10.2013 ein Rock­kon­zert statt. Die auf­tre­ten­den Bands kön­nen dem rech­ten Spek­trum zuge­ord­net werden.

Am Don­ners­tag, 10.10.2013, wur­de der Poli­zei bekannt, dass am Sams­tag, 12.10.2013, im frän­ki­schen Raum ein Rock­kon­zert mit Band­grup­pie­run­gen, die dem rech­ten Spek­trum zuge­ord­net wer­den kön­nen, statt­fin­den soll. Als mög­li­cher Ver­an­stal­tungs­ort kri­stal­li­sier­te sich eine Dis­co­thek in Schein­feld heraus.

Durch die Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Schein­feld wur­den unter Ein­bin­dung des Land­rats­am­tes Neustadt/​Aisch und der Poli­zei, Ver­sa­gungs­mög­lich­kei­ten geprüft. Grün­de, das geplan­te Kon­zert ver­bie­ten zu kön­nen, waren nicht bekannt. Aus die­sem Grund wur­den dem Ver­an­stal­ter sei­tens der zustän­di­gen Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Schein­feld Auf­la­gen erteilt.

Die Poli­zei führ­te auf dem Anfahrts­weg, rund um das Ver­an­stal­tungs­ge­län­de und wäh­rend der Ver­an­stal­tung, umfang­rei­che Kon­trol­len durch. Dabei kam es zu einer Fest­nah­me wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung nach einer Strei­tig­keit unter Kon­zert­be­su­chern. Der 30-jäh­ri­ge Mann aus den neu­en Bun­des­län­dern wur­de nach erfolg­ter Sach­be­hand­lung wie­der ent­las­sen. An einer Kon­troll­stel­le konn­te ein T‑Shirt mit Haken­kreuz und Hit­ler­bild fest­ge­stellt und sicher­ge­stellt werden.

Am eigent­li­chen Kon­zert nah­men knapp Tau­send Per­so­nen teil, die aus ganz Deutsch­land und dem benach­bar­ten Aus­land ange­reist waren.

Ver­stö­ße gegen die von der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Schein­feld erteil­ten Auf­la­gen wur­den nicht festgestellt.

Das Kon­zert ende­te gegen 03:00 Uhr. Wäh­rend des Kon­zer­tes und der anschlie­ßen­den Abrei­se kam es zu kei­nen Störungen.

Schreibe einen Kommentar