Gut besuch­te Ener­gie­mes­se in Forchheim

Es gab sehr viel zu sehen auf der 1. Ener­gie­mes­se in Forch­heim, jetzt am 13. Okto­ber 2013. Mit­ten in der Berufs­schu­le von Forch­heim, wur­den in ver­schie­de­nen Unter­richts­räu­men den zahl­rei­chen Besu­chern, Inter­es­san­tes und Neu­es aus der Welt der Ener­gie dar­ge­bo­ten. So waren E‑Fahrzeuge, Wind­kraft­an­la­gen, Solar­sy­ste­me und Holz­hei­zun­gen der Publi­kums­ma­gnet. Eröff­net wur­de die Ver­an­stal­tung um 10:00 durch Land­rat Glau­ber, Bür­ger­mei­ster Ulm, sowie Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ter Big­ge und Dr Rösch, von der Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses Forch­heim. Die zuerst zöger­lich kom­men­den Besu­cher hat­ten kosten­frei­en Ein­tritt, am Nach­mit­tag war der Besu­cher­strom doch sehr beacht­lich. Ver­schie­de­ne Vor­trä­ge zeig­ten das Inter­es­se an aktu­ell stei­gen­den The­men und Energieersparnissen.

Stei­gen­de Ener­gie­prei­se füh­ren dazu, dass The­men wie Ener­gie­ef­fi­zi­enz, erneu­er­ba­re Ener­gien und E‑Mobilität für vie­le Bür­ger immer grö­ße­ren Stel­len­wert ein­neh­men. Das Büro “Ener­gie und Kli­ma”, des Land­krei­ses Forch­heim möch­te mit der neu ins Leben geru­fe­nen Ener­gie­mes­se dazu bei­tra­gen, das Wis­sen über aktu­el­le tech­ni­sche Lösun­gen und Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten zu erwei­tern. Fach­be­trie­be aus den Berei­chen Hei­zung Solar Pho­to­vol­ta­ik, infor­mier­ten im Rah­men der Ener­gie­mes­se über Heiz­sy­ste­me wie Bio­mas­se, Wär­me­pum­pen, Solar Wär­me und Pho­to­vol­ta­ik. In ver­schie­de­nen Vor­trä­gen in den Vor­trags­räu­men wur­den inter­es­san­te Berich­te dar­ge­bo­ten, zum Bei­spiel wer­den unter ande­rem die Ener­gie­wen­de mit Vor­trä­ge der Ener­gie­ge­nos­sen­schaf­ten, BfB Neun­kir­chen, das Nah­wär­me Netz Wil­lers­dorf, Eigen­strom und Wär­me­pum­pe von iKra­tos in Prä­sen­ta­tio­nen vor­ge­stellt. Auch die LED Beleuch­tung hat ihren Platz in der Ener­gie­mes­se des Land­krei­ses Forch­heim, vor­ge­stellt durch Light Emo­ti­on. „Ins­ge­samt war das Inter­es­se an der Mes­se unge­bro­chen und wird näch­stes Jahr natür­lich fort­ge­führt,“ so Bigge.

Schreibe einen Kommentar