WiR. setzt auf Wei­ter­bil­dung im Bereich Tou­ris­mus und Gastronomie

Mit Qua­li­tät zum Erfolg!

„Mit einer nach­hal­ti­gen Aus- und Wei­ter­bil­dung zu mehr Gästen, mehr Aus­la­stung und höhe­rem Umsatz“ so lau­tet das Mot­to einer maß­ge­schnei­der­ten Semi­nar­rei­he für die Tou­ris­mus- und Gastro­no­mie­bran­che, wel­che die Regio­nal­ma­nage­ment Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim GmbH (kurz WiR) in Koope­ra­ti­on mit den orts­an­säs­si­gen Volks­hoch­schu­len ab Herbst 2013 startet.

„Tou­ris­mus ist für die Regi­on Bam­berg-Forch­heim ein beacht­li­cher Wirt­schafts­fak­tor. Die Siche­rung und Ver­bes­se­rung der Qua­li­tät ist dabei für alle Betrie­be ein ent­schei­den­des Instru­ment im Wett­be­werb um Gäste und Kun­den. Beson­ders in der Tou­ris­mus- und der Gastro­no­mie­bran­che, wo hohe Qua­li­täts­stan­dards und Ser­vice­ori­en­tie­rung herr­schen, ist die Wei­ter­bil­dung der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des­halb für eine posi­ti­ve Unter­neh­mens­ent­wick­lung unab­ding­bar“, erklärt Mar­ga­re­the Volk, Zukunfts­coa­chin in der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim. Um die Lei­stungs­an­bie­ter aus der Bran­che auf dem Weg zur Qua­li­täts­si­che­rung zu unter­stüt­zen, hat das Regio­nal­ma­nage­ment in Koope­ra­ti­on mit der VHS Bam­berg Stadt und Land sowie der VHS Forch­heim eine Semi­nar­rei­he ganz nach den Anfor­de­run­gen der Ziel­grup­pe entwickelt.

Das Ange­bot besteht aus fünf Tages­se­mi­na­ren, die sich an Zim­mer­ver­mie­ter, Gastro­no­men, Hote­liers sowie alle Inter­es­sier­ten aus der Tou­ris­mus­bran­che rich­ten. Sie fin­den abwech­selnd in der Regi­on Bam­berg-Forch­heim statt und umfas­sen die Berei­che Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Kun­den, Wer­bung in der Gastro­no­mie, Beschwer­de­ma­nage­ment, Gestal­tung und Opti­mie­rung der Home­page sowie Mar­ke­ting mit der Speisenkarte.

Das erste Semi­nar star­tet am 18. Novem­ber um 09.30 Uhr im Land­rats­amt Forch­heim mit dem The­ma „Es gibt kei­ne zwei­te Chan­ce für den ersten Ein­druck! Die Home­page auf dem Prüfstand“.

Die gemein­sa­me Initia­ti­ve ent­stand auf Grund­la­ge einer umfas­sen­den Befra­gung von über tau­send Betrie­ben aus der Gastro­no­mie- und Tou­ris­mus­bran­che. Die Erhe­bung wur­de inner­halb des Pro­jekts „Zukunfts­coach“ im Früh­jahr 2013 von der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim durch­ge­führt und in einer Exper­ten­run­de, bestehend aus Ver­tre­tern der Bran­che und der Volks­hoch­schu­len, gezielt für die Lei­stungs­an­bie­ter pra­xis­nah- und bedarfs­ori­en­tiert ent­wickelt. Die ein­zel­nen Semi­na­re wer­den im Rah­men der Zer­ti­fi­zie­rung „GastroMa­nage­ment­Pass“ aner­kannt. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt jeweils 50 Euro pro Seminar.

Ein kosten­frei­er Impuls­vor­trag mit dem Titel „War­um eine nach­hal­ti­ge Aus- und Wei­ter­bil­dung zu neu­en Gästen, mehr Aus­la­stung und höhe­rem Umsatz führt!“ gibt den Start­schuss für das ent­wickel­te Schu­lungs­an­ge­bot. Hier­zu lädt die Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim GmbH alle Inter­es­sie­ren am 14. Okto­ber 2013 um 16:00 Uhr ins Levi Strauss Muse­um, Markt­stra­ße 31–33, 96155 But­ten­heim, sehr herz­lich ein. Als Refe­rent wird Herr Wolf­gang Mei­den­bau­er, der seit vie­len Jah­ren als Exper­te und Bera­ter unter ande­rem für die Gastro­no­mie und Hotel­le­rie tätig ist, aus der Pra­xis berichten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bot und Anmel­dung erhal­ten Inter­es­sier­te unter www​.wir​-bafo​.de. Für Fra­gen steht Mar­ga­re­the Volk (Tel. 0951–50981161, E‑Mail margarethe.​volk@​wir-​bafo.​de) ger­ne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar