Offener Brief der Bürgerinitiative B 470 Oesdorf – und der nächste Unfall auf der B 470 vor Wimmelbach

Sehr geehrter Herr Innenminister Herrmann,
sehr geehrter Herr Landrat Glauber,

am Montag, den 20.08. ereignete erneut auf der B470 vor der Ortschaft Wimmelbach ein tragischer Unfall (Bericht siehe Anhang).

Obwohl der Petitionsausschuss des Landtages vor den Ortschaften Oesdorf und Wimmelbach die Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h angeordnet hat, wurde bis dato nur sehr teure Krötentunnel gebaut. Verkehrsschilder mit Tempo 70, besser jedoch eine Verlegung der B470 müssen dringend angegangen werden.

Wir haben in der Vergangenheit immer wieder auf die Gefährlichkeit der B470 im Bereich Oesdorf und Wimmelbach hingewiesen. Vorallem die steile, kurvige Ortsdurchfahrt von Oesdorf birgt großes Gefahrenpotential. Bisher wurde leider nun weggesehen und das Handeln vergessen. Unsere Vorschläge für eine Verkehrsberuhigung wurden als „nicht machbar“ bezeichnet.

Sehr geehrter Herr Innenminister Herrmann, wir werden werden Sie bei jedem Unfall auf der B470 in oder den vor den Ortschaften Oesdorf und Wimmelbachkontaktieren. Man daher davon aus gehen, dass wir (leider für die verunfallten Menschen) noch viele Mail´s an Ihnen schreiben werden.

Im Auftrag der BI B470 Oesdorf
Peter Münch