Bildungsbüro Landkreis Forchheim: Leserucksäcke speziell für Jungs

Jungen lesen anderes und anders

Im Landkreis Forchheim gibt es viele interessante Ansätze, um Kinder und junge Menschen an das Lesen heranzuführen. Oft geschieht dies auch in bewährten Kooperationen zwischen Kindertageseinrichtungen, Schulen und öffentlichen Büchereien oder Buchhandlungen.

Viele Büchereien gehen mittlerweile besondere Wege der Leseförderung, um Jungen gezielt an das Lesen heranzuführen. Auch in aktuellen Bildungsstudien hat sich wieder bestätigt, dass die Lesekompetenz von Jungen niedriger ist, als die von Mädchen. Das Bildungsbüro im Landkreis Forchheim in Zusammenarbeit mit FOrsprung e.V. und der Sparkasse Forchheim stellt deshalb mit Leserucksäcken speziell für Jungs ein in anderen Regionen bewährtes und beliebtes Angebot bereit, um Jungen Spaß am Lesen und Lust aufs Lesen zu vermitteln.

Unterteilt nach Altersstufen und nach spannenden Themen (z.B. Natur-Entdecker, Fußball, Krimi, All-Wissen) enthalten die Rucksäcke Romane, Sachbücher, eine CD und Spiele und teilweise ein kleines Spielzeug. Die Leserucksäcke werden jeweils gut sichtbar in der Bücherei ausgehängt und können für jeweils 2-3 Wochen nur von Jungen ausgeliehen werden.

Das Bildungsbüro des Landkreises hat in Kooperation mit dem Verein FOsprung e.V. und mit Unterstützung der Sparkasse Forchheim 15 Leserucksäcke gepackt und stellt diese vorerst 7 Büchereien verteilt über den Landkreis Forchheim zur Verfügung. Wenn das Projekt auch im Landkreis erfolgreich verläuft, wird das Projekt um weitere Standorte und unter Einbeziehung der Rückmeldungen aus den „Modellstandorten“ auch um weitere Themen erweitert.

An folgende Büchereien konnten die ersten Leserucksäcke übergeben werden:

  • Stadtbüchereien Forchheim und Ebermannstadt,
  • Marktbüchereien Neunkirchen am Brand, Eggolsheim, und Igensdorf
  • Gemeindebücherei Kirchehrenbach und Pfarrbücherei Obertrubach.