Staats­stra­ße 2188 zwi­schen Burg­grub und Zog­gen­dorf: Wegen Repa­ra­tur des Hang­rut­sches ist Staats­stra­ße gesperrt

Der Markt Hei­li­gen­stadt und das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg stel­len die Staats­stra­ße 2188 zwi­schen Burg­grub und Zog­gen­dorf wie­der her. Die Stra­ße ist daher voll­stän­dig gesperrt.

Die Umlei­tung für den Ver­kehr von Bam­berg nach Hei­li­gen­stadt erfolgt über Kal­ten­eg­gols­feld und Obern­grub, für den Ver­kehr von Scheß­litz nach Hei­li­gen­stadt über Hohen­pölz und Lai­barös. Die Umlei­tungs­strecken sind ent­spre­chend aus­ge­schil­dert. Die Sper­rung wird vor­aus­sicht­lich bis zum 03.05.2013 andau­ern.

Die Staats­stra­ße 2188 muss­te wegen eines Stra­ßen­rut­sches zwi­schen Burg­grub und Zog­gen­dorf im Novem­ber 2012 voll­stän­dig gesperrt wer­den und war nach pro­vi­so­ri­scher Instand­set­zung seit Dezem­ber 2012 nur noch halb­sei­tig befahr­bar. Die Stra­ße wird in die­sem Bereich jetzt von Grund auf erneu­ert.

Nach Abschluss der Bau­ar­bei­ten ste­hen den Ver­kehrs­teil­neh­mern wie­der zwei Fahr­strei­fen für zur Ver­fü­gung. Wäh­rend der Bau­zeit bit­ten wir die Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis für die Behin­de­run­gen und um erhöh­te Auf­merk­sam­keit auf der Umfah­rungs­strecke.

Schreibe einen Kommentar