Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 06.04.2013

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Erfolg­rei­che Verkehrskontrollen

Hilt­polt­stein. Bei einer am Frei­tag Mor­gen durch­ge­führ­ten Ver­kehrs­kon­trol­le in Hilt­polt­stein konn­ten die Beam­ten diver­se Ord­nungs­wid­rig­kei­ten bei Ver­kehrs­teil­neh­mern feststellen:

Ein 33jähriger Trans­port­erfah­rer führ­te kei­ne Auf­zeich­nun­gen über sei­ne Lenk- und Ruhe­zei­ten mit, obwohl er nach dem Fahr­per­so­nal­ge­setz dazu ver­pflich­tet ist. Bei einem 78jährigen Pkw-Fah­rer konn­te ein Schlag­stock griff­be­reit in der Fah­rer­tür auf­ge­fun­den wer­den, was einen Ver­stoß gegen das Waf­fen­ge­setz darstellt.

Bei­de Män­ner wer­den zur Anzei­ge gebracht.

Pretz­feld. Am Frei­tag Abend führ­ten Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt eine Ver­kehrs­kon­trol­le in Pretz­feld in der Egloff­stei­ner Stra­ße durch. Gegen 22.15 Uhr wur­de ein 41jähriger Litau­er kon­trol­liert, der ohne Sicher­heits­gurt mit sei­nem Pkw unter­wegs war. Die Kon­trol­le ergab außer­dem, dass der Mann mit 0,46 Pro­mil­le alko­ho­li­siert war und zudem Dro­gen genom­men hat­te. Der Ver­kehrs­sün­der muss­te sich einer Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus unter­zie­hen sowie eine Sicher­heits­lei­stung in Höhe von 700 Euro hinterlegen.

Straf­ta­ten

Schnel­le Täterermittlung

Eber­mann­stadt. Am spä­ten Frei­tag Nach­mit­tag mel­de­te ein 72jähriger Mann, dass ver­sucht wor­den war, in sein Kel­ler­ab­teil ein­zu­bre­chen. Dilet­tan­tisch hat­te der Täter pro­biert, das Metall­vor­hän­ge­schloss zu zer­stö­ren, was jedoch nicht gelang. Am Schloss wur­de Scha­den in Höhe von 30 Euro ange­rich­tet. Inner­halb einer Stun­de gelang es den Poli­zei­be­am­ten, den Täter, der glei­chen Haus wohnt, zu ermit­teln. Es han­delt sich um einen15jährigen, der die Tat nach inten­si­ver Befra­gung zugab. Er muss sich nun wegen ver­such­tem schwe­ren Dieb­stahl und Sach­be­schä­di­gung verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. In der Nacht zum Frei­tag ver­such­te ein bis­lang Unbe­kann­ter die vier Alu-Räder eines Pkw zu ent­wen­den. Das Fahr­zeug stand auf der frei zugäng­li­chen Aus­stel­lungs­flä­che eines Auto­hau­ses in der Bam­ber­ger Stra­ße. Der Täter ließ unver­rich­te­ter Din­ge von sei­nem Vor­ha­ben ab. Beim Ver­such das Auto auf­zu­bocken wur­de die­ses nicht uner­heb­lich beschä­digt. Der Sach­scha­den beträgt etwa 800,– EUR. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter 09191/70900 entgegen.

FORCH­HEIM. Am Frei­tag­nach­mit­tag, in der Zeit von 14.00 bis 15.00 Uhr, kam es zu zwei Dieb­stäh­len von Geld­bör­sen aus Hand­ta­schen. Eine 64-jäh­ri­ge Kun­din bemerk­te beim Ver­las­sen eines Geschäf­tes in der Haupt­stra­ße das Feh­len ihrer Geld­bör­se aus ihrer Hand­ta­sche. Dar­in befan­den sich etwa 65,– EUR Bar­geld und diver­se per­sön­li­che Din­ge. Ähn­lich erging es einer 64-jäh­ri­gen Kun­din eines Super­mark­tes in der Hafen­stra­ße. Auch ihr wur­de wäh­rend des Ein­kau­fens aus der Hand­ta­sche die Geld­bör­se, in der sich 580,– EUR Bar­geld befan­den, gestoh­len. Zudem fehl­te ihr Mobil­te­le­fon der Mar­ke Nokia.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Getankt ohne zu bezahlen

BAM­BERG. Ein Wohn­mo­bil­fah­rer tank­te am Don­ners­tag­nach­mit­tag zunächst sei­en mit­ge­brach­ten Ben­zin­ka­ni­ster, ließ dann die Zapf­säu­le wie­der zurück­set­zen und betank­te im Anschluss sein Wohn­mo­bil. Danach bezahl­te er ledig­lich das Ben­zin für das Wohn­mo­bil und ver­ließ die Tank­stel­le in der Dr.-Robert-Pfleger-Str. wie­der. Es ent­stand ein Scha­den von 16 Euro.

2x Geld­bör­se entwendet

BAM­BERG. Wäh­rend des Ein­kau­fens wur­de am Frei­tag­mit­tag einer 72-jäh­ri­gen Bam­ber­ge­rin in einem Beklei­dungs­haus in der Franz-Lud­wig-Str. der Geld­beu­tel aus der Hand­ta­sche ent­wen­det. Der Frau ent­stand ein Scha­den von 115 Euro.

Zur glei­chen Zeit wur­de im glei­chen Geschäft einer 75-jäh­ri­gen Frau der Geld­beu­tel mit 200 Euro aus der Hand­ta­sche gestohlen.

Täter­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter Tel.: 09581/9129–210

Son­sti­ges

Kas­sie­re­rin belei­digt und bedroht

BAM­BERG. Weil sich die Kas­sie­rer einer Tank­stel­le in der Von-Ket­te­ler-Str. wei­ger­ten einen zer­ris­se­nen Geld­schein anzu­neh­men, belei­dig­te der alko­ho­li­sier­te Kun­de die­se und droh­te ihnen Schlä­ge an. Auch wei­te­re Kun­den sol­len belei­digt wor­den sein. Die Poli­zei bit­tet die Geschä­dig­ten, die am Frei­tag­mor­gen gegen 09.00Uhr in der Tank­stel­le waren, sich mit der Poli­zei Bam­berg-Stadt in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Kör­per­ver­let­zun­gen

Arbeits­kol­le­gen verletzt

STRUL­LEN­DORF. Am Don­ners­tag nach­mit­tag gerie­ten zwei Arbeits­kol­le­gen einer gro­ßen Fir­ma in Strul­len­dorf in Streit. In des­sen Ver­lauf schub­ste der 33-jäh­ri­ge Beschul­dig­te sei­nen 21-jäh­ri­gen Kol­le­gen in eine gro­ße Metall­box, so daß nur noch des­sen Füße her­aus­schau­ten. Dem nicht genug, pack­te der Täter nun den lin­ken Fuß und ver­dreh­te ihn über die Kan­te der Metall­box der­ma­ßen, daß dem Geschä­dig­ten am Sprung­ge­lenk das Außen­band abge­ris­sen wur­de. Der Geschä­dig­te muß­te ins Kran­ken­haus gebracht wer­den. Der Hin­ter­grund des Strei­tes ist noch nicht geklärt. Auch der Chef der Fir­ma wird in die­ser Ange­le­gen­heit noch ein Macht­wort sprechen.

Dieb­stäh­le

Geld­beu­tel aus Hand­ta­sche gestohlen

HALL­STADT. Unbe­kann­te ent­wen­de­ten am Frei­tag, gegen 11.45 Uhr in der C&A Filia­le im MAR­KET einer 57-jäh­ri­gen Frau den Geld­beu­tel. Die Geschä­dig­te hat­te ihren Geld­beu­tel in ihrer Hand­ta­sche, die sie stän­dig eng an sich trug. Trotz­dem gelang es den Tätern, sie geschickt zu öff­nen und den Geld­beu­tel zu steh­len. Für den Dieb­stahl kom­men zwei Frau­en in Fra­ge, die sich auf­fäl­lig bei der Geschä­dig­ten auf­hiel­ten. Eine Beschrei­bung liegt jedoch nicht vor. Auch in ande­ren C&A Filia­len in Bamberg/​Hallstadt waren Geld­beu­tel­dieb­stäh­le am Frei­tag gemel­det wor­den. Offen­bar waren pro­fes­sio­nel­le Tachen­die­be am Werk. Wer hat ver­däch­ti­ge Fest­stel­lun­gen gemacht, sind die bei­den Frau­en eben­falls auf­ge­fal­len oder wur­de noch bestoh­len? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Schei­ben­wi­scher geklaut

HERRNS­DORF. An einem in der Dorf­stra­ße abge­stell­ten Fiat Pun­to ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter in der Nacht zum Frei­tag die bei­den Front­schei­ben­wi­scher. Es ent­stand Scha­den von ca. 20 Euro.

Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen am Fahr­zeug auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.