Bro­se Bas­kets: Matt Walsh fällt aus

Nach John Golds­ber­ry und Maik Zir­bes reiht sich nun auch Matt Walsh in die Rie­ge der Ver­letz­ten bei den Bro­se Bas­kets ein. Der 30-Jäh­ri­ge hat sich gestern Abend im Trai­ning das Knie ver­dreht und eine Menis­kus­ver­let­zung erlit­ten, so dass er Head Coach Chris Fle­ming cir­ca sechs Wochen nicht zur Ver­fü­gung ste­hen wird. Um einen opti­ma­len Hei­lungs­ver­lauf zu gewähr­lei­sten, ist Walsh nicht mit dem Team nach Kau­nas gereist, wo am Don­ners­tag­abend das letz­te Tur­kish Air­lines Euro­league-Spiel der Sai­son stattfindet.

Eben­falls in Kau­nas nicht zum Ein­satz kommt Maik Zir­bes. Der Cen­ter hat­te sich im Heim­spiel gegen Pan­athi­nai­kos eine Dau­men­ver­let­zung zuge­zo­gen, ein MRT konn­te jedoch einen Bruch oder eine Bän­der­ver­let­zung aus­schlie­ßen. Bis der 23-Jäh­ri­ge wie­der voll ein­satz­fä­hig sein wird, wird es cir­ca drei Wochen dauern.

Bereits seit Ende Febru­ar und noch auf unbe­stimm­te Zeit müs­sen die Bro­se Bas­kets außer­dem auf Floor Gene­ral John Golds­ber­ry ver­zich­ten, der sich erneut eine Knie­ver­let­zung zuge­zo­gen hat.

„Für uns ist die­se Ent­wick­lung im Hin­blick auf die qua­si vor der Tür ste­hen­den Play­offs natür­lich sehr bit­ter. Das Team ist gera­de dabei sich zu fin­den und nun fällt mit Matt Walsh ein wei­te­rer Stamm­spie­ler aus. Umso wich­ti­ger ist nun in den kom­men­den Spie­len die Unter­stüt­zung unse­rer Fans. Mit Ulm, Qua­ken­brück und Ber­lin war­ten in den näch­sten drei Wochen zu Hau­se drei Her­aus­for­de­run­gen auf uns, die wir nur mit Hil­fe der Freaks mei­stern kön­nen“, appel­liert Mana­ger Wolf­gang Heyder nach der erneu­ten Hiobs­bot­schaft an die Bam­ber­ger Fans.