Das Frän­ki­sche Tou­ris­mus­por­tal fran​ken​ju​ra​.com wur­de kom­plett überarbeitet

www.frankenjura.com

www​.fran​ken​ju​ra​.com

Auf der Inter­net­sei­te „Fran​ken​ju​ra​.com“ ist wohl jeder Natur­sport­be­gei­ster­te schon ein­mal gelan­det, der Infor­ma­tio­nen zur Frän­ki­schen Schweiz im Netz gesucht hat. Jetzt wur­de die Sei­te kom­plett auf den Kopf gestellt und prä­sen­tiert sich mit völ­lig neu­em Aus­se­hen und mit neu­en Funk­tio­nen. Damit kann sich die Frän­ki­sche Schweiz in Sachen Außen­dar­stel­lung nun mit den besten Tou­ris­mus­re­gio­nen Deutsch­lands messen.

Sven König aus Ecken­tal grün­de­te die Sei­te im Janu­ar 2001 als Klet­ter­por­tal, um es nach und nach um wei­te­re The­men wie Frei­zeit, Wan­dern oder Win­ter­sport zu erwei­tern. Sein Anlie­gen: Den Besu­chern soll­ten detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu Aus­flugs­zie­len mit­ge­ge­ben wer­den, um damit Tages­aus­flü­ge und gan­ze Urlau­be pla­nen zu kön­nen. So sind über die Jah­re fast 15.000 „Points of Inte­rest“ abruf­bar gewor­den, ein Gross­teil davon sind Kletterziele.

Durch das Anwach­sen der ver­schie­de­nen Inhal­te und Inhalts­ty­pen stie­ßen die Daten­bank­struk­tu­ren hin­ter der Web­sei­te an ihre Gren­zen. „Um die Sei­te wei­ter aus­zu­bau­en zu kön­nen, ihr ein neu­es Gesicht zu geben oder neue­re tech­ni­sche Errun­gen­schaf­ten wie GPS zu imple­men­tie­ren war es nötig, jedes Byte von Fran​ken​ju​ra​.com auf den Kopf zu stel­len. Wie ein Haus, das abge­ris­sen und kom­plett neu auf­ge­zo­gen wird,“ erläu­tert Sven König. Dann erst konn­ten ein neu­es Lay­out, neue Funk­tio­nen und neue Dien­ste ein­ge­rich­tet werden.

Neu ist zum Bei­spiel das aus­ge­klü­gel­te Kar­ten­sy­stem, das die vie­len beschrie­be­nen Wan­de­run­gen, Klet­ter­tou­ren, Ein­rich­tun­gen, Sehens­wür­dig­kei­ten und Unter­künf­te der Frän­ki­schen Schweiz und deren benach­bar­ten Urlaubs­re­gio­nen mit­ein­an­der ver­bin­det. Je nach Rubrik wer­den ande­re Aus­flugs­ziel-Typen dar­ge­stellt. So fin­det man in der Rubrik Wan­dern Stecken­tipps, die Klet­ter­sei­te bie­tet Fel­sen und Rou­ten, auf der Frei­zeit­sei­te gibt es Ein­rich­tun­gen und Sehens­wür­dig­kei­ten zu ent­decken und auf der Win­ter­sei­te wer­den Loi­pen und Ski­lif­te ange­zeigt. Eine Son­der­rol­le nimmt die Rubrik Gemein­den ein: Hier gibt es für aus­ge­wähl­te Kom­mu­nen eine Gesamt­an­sicht aller Tou­ris­mus­at­trak­tio­nen in ihrem Gemein­de­ge­biet. Eben­so fin­det man im Haupt­teil der Sei­te eine gro­ße Pan­ora­ma­kar­te (sie­he Bild), auf der – meist unter einem bestimm­ten Mot­to – eine wech­seln­de Aus­wahl an Tou­ris­mus­zie­len abge­bil­det ist.

Für die Klet­ter­sei­te muss­te auf­grund des hohen Pfle­ge­auf­wan­des der 12.000 Rou­ten und der Fels­zeich­nun­gen für 1.600 Fel­s­area­le ein Pre­mi­um-Zugang ein­ge­führt wer­den. Er gilt für die­je­ni­gen, die auf alle auf­wän­dig ange­fer­tig­ten Fels­zeich­nun­gen zugrei­fen möch­ten. Rou­ten­in­fos, Bil­der, Kom­men­ta­re und alle Rah­men­in­fos sind wei­ter­hin frei ver­füg­bar, genau­so wie alle ande­ren Rubri­ken des Portals.

Für die Zukunft hat sich Sven König eini­ges mit Fran​ken​ju​ra​.com vor­ge­nom­men. So sol­len gera­de die Fach­be­rei­che Wan­dern, Frei­zeit und Rad­fah­ren in den kom­men­den Jah­ren wei­ter aus­ge­baut wer­den, eben­so steht ein Ent­wick­ler­team in den Start­lö­chern zur Fer­tig­stel­lung einer App für Smart­pho­nes, in der noch wei­te­re Funk­ti­ons­er­wei­te­run­gen vor­ge­se­hen sind.

www​.fran​ken​ju​ra​.com

Begriff Fran­ken­ju­ra

Der Begriff Fran­ken­ju­ra – genau genom­men der nörd­li­che Fran­ken­ju­ra – steht für einen Natur­raum, des­sen Unter­grund aus Kalk­ge­stein besteht. Er umfasst die Tou­ris­mus­re­gi­on Frän­ki­sche Schweiz, aber auch Tei­le des Obe­ren Main­tals sowie das Nürn­ber­ger Land. Der Fran­ken­ju­ra beginnt weni­ge Kilo­me­ter nörd­lich und öst­lich vor Nürn­berg und reicht bis nach Lich­ten­fels und Bay­reuth im Nor­den und bis nach Amberg im Osten.