Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 01.03.2013

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

EGGOLSHEIM/BAMMERSDORF. LKR. FORCH­HEIM. Die Unacht­sam­keit einer 73-jäh­ri­gen Opel-Fah­re­rin führ­te zu einem Unfall am Don­ners­tag­mit­tag Am Brunn­feld Ecke Schön­born­stra­ße. Die 73-Jäh­ri­ge woll­te die Schön­born­stra­ße über­que­ren und miss­ach­te­te die Vor­fahrt einer von rechts kom­men­den 40-jäh­ri­gen Audi-Fah­re­rin. Es kam zum Zusam­men­stoß, dabei ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 5.500,– EUR. Das Auto der 73-Jäh­ri­gen war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te durch einen Abschlepp­dienst gebor­gen wer­den. Ver­letzt wur­de niemand.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Opfer­stock aus Kir­che gestohlen

BAM­BERG. Aus der Kir­che in der Hei­lig­grab­stra­ße ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter am Don­ners­tag, zwi­schen 08:15 Uhr und 12:30 Uhr, einen Opfer­stock im Wert von 150 Euro.

Dieb ent­wen­det Han­dy und Bargeld

BAM­BERG. Wäh­rend des Tanz­un­ter­rich­tes in der Innen­stadt ent­wen­de­te am Mitt­woch­abend ein Unbe­kann­ter aus der Hand­ta­sche einer Schü­le­rin, wel­che sie in der unver­sperr­ten Umklei­de abge­legt hat­te, das Apple iPho­ne im Wert von 200 Euro, sowie 20 Euro Bargeld.

Auf Bar­geld abgesehen

BAM­BERG. Ein Ein­bre­cher such­te in den Mor­gen­stun­den des Don­ners­tags eine Gast­stät­te im Sand­ge­biet heim. Über die Rück­sei­te des Gebäu­des gelang­te der Unbe­kann­te in den Innen­raum des Lokals, hebel­te dort einen Zigaretten‑, zwei Geld­spiel­au­to­ma­ten, sowie eine Geld­kas­set­te auf und ent­wen­de­te das Bar­geld in noch unbe­kann­ter Höhe. Der hin­ter­las­se­ne Sach­scha­den bezif­fert sich auf ca. 1820 Euro.

Geld­bör­se weg

BAM­BERG. Aus ihrer umge­häng­ten Hand­ta­sche wur­de am Don­ners­tag­nach­mit­tag einer Frau die Geld­bör­se mit Inhalt im Wert von 250 Euro von Unbe­kann­ten entwendet.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Vor­fahrt missachtet

BAM­BERG. Die Vor­fahrt eines von rechts kom­men­den VW-Fah­rers miss­ach­te­te am Don­ners­tag­mit­tag eine Seat-Fah­re­rin in der Unte­ren Sand­stra­ße und es krach­te. Beim Zusam­men­stoß ent­stand ein geschätz­ter Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 3000 Euro.

Rad­fah­re­rin leicht verletzt

BAM­BERG. Als ein Nis­san-Fah­rer am Don­ners­tag­abend von der Stra­ße An der Brei­ten­au kom­mend nach rechts in die Mem­mels­dor­fer Stra­ße abbie­gen woll­te, über­sah er beim Anfah­ren eine auf der fal­schen Rad­wegsei­te fah­ren­de Rad­fah­re­rin und streif­te die­se leicht. Dabei wur­de die 25-Jäh­ri­ge leicht ver­letzt, an den Fahr­zeu­gen ent­stand Scha­den in Höhe von ca. 350 Euro.

Gegen Stadt­bus gefahren

BAM­BERG. Als am Don­ners­tag­nach­mit­tag ein Stadt­bus in der Wil­ly-Les­sing-Stra­ße/­Schön­leins­platz auf dem Son­der­fahr­strei­fen in die Kreu­zung ein­fuhr, stieß ein rechts­ab­bie­gen­der Dacia-Fah­rer hin­ten gegen den Bus. Dabei ent­stand ein geschätz­ter Sach­scha­den in Höhe von ca. 1900 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

Gefüll­te Pro­pan­gas­fla­sche ausgetauscht

NAI­SA. Eine hin­ter einem Ein­fa­mi­li­en­haus in der Fran­ken­stra­ße ange­schlos­se­ne rote Pro­pan­gas­fla­sche ent­wen­de­te in der ver­gan­ge­nen Woche ein Unbe­kann­ter. Der Dieb kam nicht mit lee­ren Hän­den, son­dern stell­te eine älte­re lee­re Gas­fla­sche in den dafür vor­ge­se­he­nen Behäl­ter. Dem Haus­be­sit­zer ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 60 Euro. Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Son­sti­ges

Ohne Füh­rer­schein unterwegs

BAMBERG/BAUNACH. Bei Ver­kehrs­kon­trol­len am Don­ners­tag­vor­mit­tag wur­den einer 47-jäh­ri­ge Opel­fah­re­rin in der Pödel­dor­fer Stra­ße und einer 33-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin in der Orts­stra­ße „Am Tier­gar­ten“ die Wei­ter­fahrt unter­sagt und jeweils die Fahr­zeug­schlüs­sel sicher­ge­stellt. Bei­den Fah­re­rin­nen war bereits vor gerau­mer Zeit die Fahr­erlaub­nis ent­zo­gen worden.

Oli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Auf­merk­sa­me Zeu­gin hilft bei Täterermittlung

Bay­reuth. Einer auf­merk­sa­men Zeu­gin ist es zu ver­dan­ken, dass eine flüch­ti­ge Unfall­ver­ur­sa­che­rin ermit­telt wer­den konnte.

Am Don­ners­tag­abend, kurz vor Mit­ter­nacht, hör­te die Anwoh­ne­rin der Wöl­fel­stra­ße ein lau­tes Kra­chen. Eine 41-jäh­ri­ge Fahr­zeug­füh­re­rin aus Bay­reuth war beim Aus­par­ken gegen ein ande­res gepark­tes Fahr­zeug gesto­ßen. Ohne sich um den Scha­den zu küm­mern, setz­te die­se ihre Fahrt fort. Die Zeu­gin ver­stän­dig­te, nach­dem sie sich das Kenn­zei­chen der Flüch­ti­gen notiert hat­te, die Polizei.

Auf­grund der Mit­tei­lung der Zeu­gin, war es ein Leich­tes für die ein­ge­setz­ten Strei­fen­be­am­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt, die Unfall­ver­ur­sa­che­rin zu ermit­teln. Die­se muss nun mit einem Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort rechnen.

Schreibe einen Kommentar