Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 21.02.2013

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. 50,– EUR Sachschaden und eine leicht verletzte Person sind das Ergebnis eines Unfalles am Mittwochabend. Ein 51-jähriger Toyota-Fahrer fuhr aus der Supermarktausfahrt auf die Bügstraße ein. Dabei übersah er eine von rechts kommende 21-jährige Radfahrerin, die ihrerseits in den Parkplatz fahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die 21-Jährige stürzte und sich leicht verletzte.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Mit 50 Euro Schein verschwunden

BAMBERG. Ein Autofahrer wurde am Mittwochnachmittag auf dem Real Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße von einem unbekannten Mann (ca. 20 Jahre , schwarze kurze glatte Haare, vermutlich Südländer) kontaktiert. Dieser hatte ein Klemmbrett mit einem Zettel, auf dem erkennbar war, dass für eine Organisation für behinderte Personen gesammelt wird. Der im Pkw sitzende Mann entschloss sich 10 Euro zu spenden, hatte jedoch nur einen 50 Euro Schein bei sich. Der Unbekannte gab ihm per Handzeichen zu verstehen, dass er den Geldschein im Markt wechseln lassen würde, nahm die 50 Euro an sich, lief Richtung Einkaufsmarkt und kam nicht mehr zurück.

Sachbeschädigungen

Wer hat Sachbeschädigung beobachtet?

BAMBERG. Vermutlich mit einem Schlüssel verkratzte bereits in der vergangenen Woche ein Unbekannter einen auf dem Marktkauf Parkplatz in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße abgestellten, silbernen Renault Clio und richtete Sachschaden in Höhe von 2000 Euro an. Zeugen zur Sachbeschädigung werden gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Firmenschilder und Container verunziert

BAMBERG. In der Straße Am Spinnseyer beschmierte in der Nacht von
Dienstag auf Mittwoch ein Unbekannter mit einem dicken blauen Lackstift in diversen Schriftzügen zwei Firmenschilder und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zudem wurden an einem Ausstellungscontainer vor der Erba-Brücke ebenfalls derartige Schmiererein festgestellt. Aufgrund des Schriftbildes, des benutzten Stiftes und der Farbe handelt es sich hier vermutlich um den gleichen unbekannten Schmierfink. Zu den Sachbeschädigungen sucht die Polizei Zeugen, welche gebeten werden sich, unter Tel. 0951/9129-210, bei der Polizei zu melden.

Verkehrsunfälle

Audi übersehen

BAMBERG. Ein VW-Fahrer wollte am Mittwochmorgen vom Berliner Ring nach links in die Moosstraße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Audi-Fahrer und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro.

Sonstiges

Verbale Auseinandersetzung endete mit Schlägen

BAMBERG. Zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen drei Männern kam es in den Morgenstunden des Donnerstags in der Hauptwachstraße/Kleberstraße. Dabei „tickte“ einer der Beteiligten aus und schlug seinen Gesprächspartnern ins Gesicht und auf den Kopf. Die beiden alkoholisierten Geschädigten (Alkotest 2,08 und 1,78 Promille) trugen dabei leichte Verletzungen davon. Der Schläger flüchtete anschließend, zusammen mit einem bis dato unbekannten Zeugen, in Richtung Kleberstraße. Eine die Polizei Fahndung nach dem Schläger verlief negativ.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkehrsunfälle

Schüler angefahren

HIRSCHAID. Weil die Fußgängerampel an der Kreuzung Nürnberger Straße/Luitpoldstraße Grünlicht zeigte rannte ein 8-jähriger Schüler am Mittwochabend über die Straße. Ein abbiegender 71-jähriger Mitsubishi-Fahrer erkannte dies zu spät und erfasste den Jungen.

Glücklicherweise erlitt der Schüler nur leichte Verletzungen.

Beim Abbiegen nicht aufgepasst

BISCHBERG. Gesamtsachschaden von geschätzten 12.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Mittwochabend auf der Bundesstraße 26.

Von Bamberg kommend wollte eine 58-jährige Audifahrerin nach links abbiegen und übersah einen entgegenkommenden Opel, der mit vier Personen besetzt war. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Verkehrsunfallfluchten

Unfallflüchtigen schnell ermittelt

LICHTENEICHE. An einem in der Schlesienstraße geparkten Volvo fuhr ein Autofahrer am vergangenen Wochenende den Außenspiegel ab und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von ca. 500 Euro zu kümmern. Der Verursacher stand jedoch schnell fest, da er sein Fahrzeug, mit ebenfalls beschädigten Außenspiegel, in unmittelbarer Nähe parkte.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

Nachfolgenden übersehen

A 73/BAMBERG. Eine 20-jährige Suzuki-Fahrerin fuhr am Dienstagnachmittag auf der A 73 in Richtung Suhl. Als sie einen Lkw überholen wollte übersah sie dabei einen auf der Überholspur fahrenden Kleintransporter und stieß mit diesem zusammen. Durch den Anstoß drehte sich der Pkw nach links und wurde zwischen den Kleintransporter und die Mittelschutzplanke geschoben. Als der Kleintransporter vorbeigefahren war, konnte die 20-Jährige noch mit ihrem stark beschädigten Pkw auf den Pannenstreifen fahren. Beim Unfall wurde die Suzuki-Fahrerin leicht verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.

Sonstiges

Mit Alkohol am Steuer

BAMBERG. Mittwochnacht wurde ein 30-jähriger Opel-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen und dabei Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test am Alcomaten ergab einen Wert von 0,78 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden.

Mit gefälschtem Führerschein am Steuer

SCHLÜSSELFELD, LKR. BAMBERG. Von Beamten der Fahndungs- und Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg wurde Dienstagmittag ein BMW angehalten und die drei Insassen einer Kontrolle unterzogen. Dabei legte der 32-jährige Fahrer einen internationalen Führerschein vor. Bei diesem handelte es sich um ein Phantasie-Dokument, das sichergestellt wurde. Den 32-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.

Unfallflucht

Zeugen gesucht!

A 70/STADELHOFEN, LKR. BAMBERG. Ein 35-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Dienstag, gegen 8 Uhr, auf dem linken Fahrstreifen der A 70 in Richtung Würzburg, als ein Opel Zafira von hinten dicht aufschloss und ihn mittels Lichthupe bedrängte. Daraufhin beendete der 35-Jährige seinen Überholvorgang und scherte nach rechts ein. Der Opel-Fahrer setzte sich jetzt vor ihn und bremste ihn stark aus. Der BMW-Fahrer bremste ebenfalls stark ab und wich nach links aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Opel-Fahrer lenkte ebenfalls nach links. Nun verlor der BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte mehrfach gegen die Mittelschutzplanke. Insgesamt entstand Schaden in Höhe von ca. 2700 Euro. Der Opel-Zafira-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht daher Zeugen dieses Unfalles unter Tel. 0951/9129-510.

Sonstiges

Mit Marihuana im Gepäck

B 505/HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Mittwochnacht wurde auf der B 505 ein Opel mit Hamburger Kennzeichen angehalten und die Insassen einer Kontrolle unterzogen. In der Reisetasche des 37-jährigen Fahrer fanden die Beamten ein Döschen mit einer geringen Menge Marihuana, in der Tasche des 34-jährigen Beifahrers einen Plastikbehälter mit ca. 6 g Marihuana. Aufgrund von drogentypischen Anzeichen beim Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Den 37-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Betrunkenen Kraftfahrer kontrolliert.

Bayreuth. Zu viel Alkohol getrunken hatte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Lichtenfels.Der Mann war am Donnerstag, 21.02.13, 02.40 Uhr, mit seinem Pkw in der Köllestraße unterwegs, als ihn eine Polizeistreife kontrollierte. Nachdem der 26-Jährige nach Alkohol roch, wurde ein freiwilliger Alkotest durchgeführt. Der ergab einen Wert von annähernd 1,2 Promille. Es folgten die Sicherstellung des Führerscheins und des Fahrzeugschlüssels.

Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Überschlag im Feld

Emtmannsberg. Ein 30jähriger Weidenberger befuhr gestern gg. 21.55 Uhr mit seinem Audi die Ortsverbindungsstraße zwischen Tiefenthal und Unterölschnitz. Ca. 500 Meter vor Unterölschnitz kam er auf der vereisten Fahrbahn ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Feld. Er wurde nicht verletzt. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Im Fahrzeug eingeklemmt

Weidenberg. Eine 40jährige Bayreutherin kam gestern gg. 22.50 Uhr auf der schneebedeckten Fahrbahn zwischen Görschnitz und Untersteinach nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Böschung. Der PKW überschlug sich einmal. Die Fahrzeugführerin wurde schwer verletzt in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie konnte jedoch schnell von den alarmierten Feuerwehren befreit und mit dem BRK ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr PKW, an dem ein Schaden von ca. 2000 Euro entstand, wurde angeschleppt. Die Staatsstraße war kurzfristig gesperrt.

PKW übersehen

Eckersdorf. Beim Einfahren von Meyernberg kommend in die B 22 übersah gestern gg. 16.35 Uhr eine 29jährige aus Presseck mit ihrem PKW den auf der Vorfahrtsstraße fahrenden PKW eines 20jährigen Waischenfelders und stieß mit diesen zusammen. Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt ca. 8000 Euro. Der PKW der Unfallverursacherin wurde abgeschleppt.

Fahrzeugbrand

Stechendorf. Gestern gg. 08.55 Uhr geriet der abgestellte PKW eines 65jährigen Anwohners in Brand. Die verständigte Feuerwehr aus Hollfeld konnte den Brand löschen. Der Schaden beträgt ca. 3000 Euro. Ursache dürfte ein Defekt im Motorraum gewesen sein.

Gegen die Schutzplanke

Escherlich. Auf der Staatsstraße bei Echerlich geriet gestern gg. 07.55 Uhr eine 43jährige aus Goldkronach mit ihrem PKW in einer leichten Linkskurve auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen die Schutzplanke. Sie wurde dabei nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 1200 Euro.

LKW fährt nicht rechts

Hummeltal. Weil er mit seinem LKW nicht die rechte Fahrbahnseite einhielt stieß gestern gg. 08.35 Uhr ein 47jähriger LKW-Fahrer aus Bad Berneck in der Heidloh mit dem PKW einer 50jährigen Hummeltalerin zusammen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 8000 Euro.

Gegen Bushaltestellenschild

Hummeltal. Ein 18jähriger Hummeltaler geriet gestern wegen nicht angepasster Geschwindigkeit beim Schneeglätte ins Rutschen und nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen ein Bushaltestellenschild. Er blieb unverletzt. Der Schaden beträgt ca. 1600 Euro. Ein Bußgeld in Höhe von 145 Euro, 3 Punkte sowie eine Nachschulung werden folgen.