Einbrecher aktiv in Bayreuth

BAYREUTH. In der Nacht zum Dienstag trieben bislang unbekannte Einbrecher ihr Unwesen in der Bayreuther Innenstadt. Sie machten sich an fünf Gebäuden zu schaffen und schlugen an zwei Fahrzeugen die Scheiben ein. Ob die Einbrüche in Zusammenhang stehen, prüft derzeit die Kriminalpolizei Bayreuth.

  • In der Romanstraße verschaffte sich ein Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster gewaltsam Zutritt zu einer Arztpraxis. In den Praxisräumen suchte er gezielt nach Bargeld und entkam mit einem dreistelligen Betrag.
  • Auch ein Frisörgeschäft am Hohenzollernring war das Ziel in dieser Nacht. Über eine aufgehebelte Tür gelangte der Unbekannte über die Jahnstraße in den Hinterhof und schlug mit einem Stein ein Fenster ein und stieg in den Frisörladen. Dort nahm er einen geringen Bargeldbetrag an sich.
  • Aus einer Rechtsanwaltskanzlei in der Karl-Marx-Straße entwendete ein Einbrecher ebenfalls eine geringe Menge Geld. Hier kam der Unbekannte über ein aufgehebeltes Fenster in die Kanzlei und bediente sich aus einer Geldkassette.
  • Ohne Beute mussten Einbrecher in der Richard-Wagner-Straße im Bereich der Cosima-Wagner-Straße und in der Albrecht-Dürer-Straße an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße von Tannen ziehen. Die Diebe scheiterten an den Eingangstüren  eines Geschäftshauses und einer Arztpraxis.
  • In einer Tiefgarage am Wilhelmsplatz machten sich Unbekannte an zwei Fahrzeugen zu schaffen. In beiden Fällen wurden die Seitenscheiben eingeschlagen und das Wageninnere durchsucht.  Die Unbekannten mussten auch hier ohne Tatbeute flüchten.

An allen Tatorten verursachten die Einbrecher Sachschaden in Höhe von fast 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen und prüft derzeit möglich Zusammenhänge.

In diesem Zusammenhang bitten die Spezialisten des Einbruchkommissariats auch um Mithilfe aus der Bevölkerung:

  • Wem sind in der Nacht zum Dienstag verdächtige Personen und Fahrzeuge im Bereich der Tatörtlichkeiten aufgefallen?
  • Wer hat laute Geräusche wahrgenommen?
  • Wer kann sonst Angaben zu den Einbrüchen machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.