Bro­se Bas­kets: Wie­der drei Bam­ber­ger für Talen­te-mit-Per­spek­ti­ve End­tur­nier gesichtet

Nicolas Tischler, Bürgermeister Reiner Hofmann, Brandon Tischler, Trainer Markus Lempetzeder, Manuel Feuerpfeil

Nico­las Tisch­ler, Bür­ger­mei­ster Rei­ner Hof­mann, Bran­don Tisch­ler, Trai­ner Mar­kus Lem­petz­eder, Manu­el Feuerpfeil

Im Rah­men des Nach­wuchs­pro­jek­tes Talen­te mit Per­spek­ti­ve fand am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de vom 15. – 17. Febru­ar eines von vier Vor­tur­nie­ren in Bamberg/​Breitengüßbach statt. Der Haupt­spon­sor des Deut­schen Bas­ket­ball Bun­des, die Direkt­bank ING-DiBa, unter­stützt den Ver­band mit die­sem Pro­jekt bereits seit sechs Jah­ren bei der Suche nach talen­tier­ten Nach­wuchs­spie­lern. Vor den Augen des ehe­ma­li­gen Bun­des­trai­ners Bernd Röder und U18 Bun­des­trai­ner Kai Blü­mel prä­sen­tier­ten sich die Mann­schaf­ten aus den Bun­des­län­dern Bay­ern, Hes­sen, Baden-Würt­tem­berg, Thü­rin­gen, Sach­sen, Rein­land-Pfalz und Sachsen-Anhalt.

Ziel der Ver­an­stal­tung war es, die 24 besten Spie­ler für das bun­des­wei­te Fina­le in Wetz­lar am 12. – 14. April 2013 zu nomi­nie­ren, wo die Jungs die Mög­lich­keit haben, einen der begehr­ten zwölf Plät­ze im ING-DiBa Per­spek­tiv­ka­der zu errei­chen, um dann mit der rich­ti­gen För­de­rung spä­ter auch den Sprung in die Jugend­na­tio­nal­mann­schaft zu schaf­fen. Aus dem Bro­se Bas­kets Jugend­kon­zept gin­gen an die­sem Wochen­en­de mit Manu­el Feu­er­pfeil, Bran­don Tisch­ler, Nico­las Tisch­ler und Chri­sto­pher Lorenz gleich vier Bam­ber­ger Spie­ler an den Start, um sich mit den besten Spie­lern aus der Süd­hälf­te Deutsch­lands zu mes­sen. Mit ihrem Ver­eins­trai­ner Mar­kus Lem­petz­eder (haupt­amt­li­cher Jugend­trai­ner bei den Bro­se Bas­kets), der in die­sem Jahr das Trai­ner­ge­spann zusam­men mit Nico­lai Fischer für das Team Bay­ern bil­de­te, war auch ein Bam­ber­ger auf der Trai­ner­bank ver­tre­ten, der die Jungs auf ihrem lan­gen Weg beglei­ten wird.

„Die Jungs neben dem Ver­eins­trai­ning nun auch bei Sich­tungs­maß­nah­men unter­stüt­zen zu dür­fen, ist für mich eine wun­der­ba­re Sache. Der Erfolg der Spie­ler zeigt die gute Arbeit der Jungs in den letz­ten Jah­ren“, so Lem­petz­eder. Um den Weg nach ganz oben für die Spie­ler etwas begreif­li­cher zu machen, erfuh­ren die Jugend­li­chen am Sonn­tag­vor­mit­tag von U20 Natio­nal­spie­ler Johan­nes Rich­ter aus erster Hand, dass viel Arbeit vor ihnen liegt. Der erst 19-jäh­ri­ge Rich­ter erzähl­te von sei­nem sport­li­chen Wer­de­gang und wie er es trotz Lei­stungs­sport geschafft hat, die Schu­le erfolg­reich zu mei­stern. Zusätz­lich für gro­ße Ohren bei Jugend­li­chen sorg­te der Brei­ten­güß­ba­cher Bür­ger­mei­ster Rei­ner Hof­mann mit inter­es­san­ten Geschich­ten rund um die Güß­ba­cher Hans Jung Hal­le. Nach­dem sich im ver­gan­gen Jahr mit Nils Haß­fur­ther und Nico­las Wolf zwei Bam­ber­ger einen Platz unter den besten 12 Deutsch­lands sichern konn­ten haben nach der Nomi­nie­rung durch die Bun­des­trai­ner in die­sem Jahr Manu­el Feu­er­pfeil, Bran­don Tisch­ler und Nico­las Tisch­ler die Chan­ce, sich in den Kader zu spie­len und kön­nen nun beim Fina­le in Wetz­lar zei­gen, was in ihnen steckt.

Mar­kus Lem­petz­eder: „Dass sich im letz­ten Jahr mit Nils Haß­fur­ther und Nico­las Wolf gleich zwei Bam­ber­ger Jungs in den Per­spek­tiv­ka­der spie­len konn­ten, war für das Kon­zept der Bro­se Bas­kets und natür­lich auch für uns als Trai­ner ein sen­sa­tio­nel­ler Erfolg. Dass in die­sem Jahr mit Manu­el, Bran­don und Nico­las nun wie­der drei Bam­ber­ger in Wetz­lar dabei sein kön­nen, wird für sie sicher­lich eine wei­te­re tol­le Erfah­rung und ein gro­ßer Anreiz, noch mehr Gas zu geben.“