Diebisches Trio in Haft

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bayreuth

BAYREUTH. Die Bayreuther Polizei konnte am Samstag einen schnellen Erfolg gegen ein kriminelles Trio vorweisen. Die 34-jährige Frau und die beiden 27 und 28 Jahre alten Männer brachen in geparkte Autos ein und begingen einen Ladendiebstahl. Inzwischen wurde gegen die drei tschechischen Staatsangehörigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth Haftbefehl erlassen.

In der Drogerie eines Einkaufscenters am Hohenzollernring ertappte das Verkaufspersonal die 34-Jährige am Samstagnachmittag beim Diebstahl von Waren im Wert von zirka 100 Euro. Da die Ladendiebin ihr Heil in der Flucht suchte, wurde sie von den Verkäuferinnen festgehalten. In diesem Moment kam ihr 27-jähriger Kumpan zur Hilfe und gemeinsam versuchten sie, sich loszureißen. Die beiden scheiterten jedoch an der Gegenwehr der resoluten Verkäuferinnen. Der Mann gab schließlich auf und verschwand zunächst unerkannt. Wenige Stunden später erkundigte sich der junge Tscheche bei der Bundespolizei am Bahnhof nach seiner Bekannten. Bei dieser Gelegenheit wurde er festgenommen. Im weiteren Verlauf suchten die Polizisten im Umfeld des Bahnhofs nach dem Auto der Diebe. Nach kurzer Zeit wurden sie auf einem nahegelegenen Parkplatz fündig. In dem gesuchten VW saß ein 28-jähriger, der nun einer Kontrolle unterzogen wurde. Es stellte sich heraus, dass auch er sich während des Diebstahls in der Drogerie aufhielt. Die Durchsuchung des Autos brachte zudem Diebesgut zu Tage. Die Beute, eine hochwertige Schleifmaschine und eine Tasche mit Lebensmitteln, stammte aus Autoaufbrüchen. Unmittelbar vor dem Ladendiebstahl hatte sich das Trio an zwei in der Innenstadt geparkten Autos zu schaffen gemacht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging noch am Sonntag gegen die drei Beschuldigten Haftbefehl wegen gemeinschaftlich begangenen, gewerbsmäßigen Bandendiebstahls.

Die Beschuldigten befinden sich in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Bayreuth übernommen. In diesem Zusammenhang sucht die Kripo den Eigentümer eines vermutlich kürzlich gestohlenen Notebooks der Marke Fujitsu Siemens, das bei den Tatverdächtigen sichergestellt werden konnte. Des weiteren fehlt ein schwarzer Metallkoffer mit silberfarbenen Rändern, in dem sich die Ausrüstung für Medizinische Fußpflege befindet, den die Tätergruppe nach Diebstahl weggeworfen haben will. Der genaue Ort hierzu ist allerdings unbekannt.

Die Kripo Bayreuth bittet um Hinweise unter Tel.: 0921/5060.