DLRG-Kinder(garten)projekt auf der Erfolgsspur

Orts­ver­band Bam­berg – Gaustadt wei­ter­hin vorn dabei

Auch im ver­gan­ge­nen Jahr konn­te die Deut­sche Lebens-Ret­tungs-Gesell­schaft (DLRG) ihre Gefah­ren­auf­klä­rung für Vor- und Grund­schul­kin­der – vor zwölf Jah­ren als Kin­der­gar­ten­pro­jekt gestar­tet – erfolg­reich fort­set­zen: Mit mehr als 1.300 Ver­an­stal­tun­gen und über 25.000 direkt ange­spro­che­nen Kin­dern wur­de das Niveau von 2011 bei­na­he erreicht. Über 40 Mio. Medi­en­kon­tak­te, ergänzt durch die via eige­ner Inter­net­auf­trit­te bereit­ge­stell­ten Infor­ma­tio­nen, hal­fen, das The­ma der brei­ten Öffent­lich­keit zu ver­mit­teln. Denn nach wie vor ist neben Leicht­sinn man­geln­des Gefah­ren­be­wusst­sein bei Kin­dern und Auf­sichts­per­so­nen (!) die Haupt­ur­sa­che töd­li­cher Was­ser­un­fäl­le in der ange­spro­che­nen Altersgruppe.

Der DLRG-Orts­ver­band Bam­berg – Gaustadt konn­te sei­ne Platz­ie­run­gen in der inter­nen Aus­wer­tung behaup­ten: Auf Bun­des­ebe­ne an fünf­ter Stel­le lie­gend, waren die Ober­fran­ken erneut mit wei­tem Abstand die erfolg­reich­ste Glie­de­rung im Frei­staat Bay­ern. „Die Kon­kur­renz wird aber här­ter“, kom­men­tiert Rita Stadter-Bönig mit einem Augen­zwin­kern. Der freund­schaft­li­che (!) Wett­be­werb unter­stüt­ze die ohne­hin hohe Moti­va­ti­on. „Außer­dem ler­nen wir von­ein­an­der, unser Enga­ge­ment effek­ti­ver zu gestal­ten.“ Die Ret­tungs­schwim­me­rin hat­te vor fünf Jah­ren begon­nen, den Kinder(garten)tag in Stadt und Land­kreis Bam­berg anzubieten.

Das Pro­jekt rich­tet sich an Kin­der im Alter ab 5 Jah­ren. Spie­le­risch ler­nen sie, Risi­ken am und im Was­ser zu erken­nen und vor­beu­gend zu ver­mei­den. Infor­ma­tio­nen für die Erzie­hungs­be­rech­tig­ten ergän­zen das Ange­bot. Denn eines ist unver­än­dert zu beach­ten: Auch, wenn den Klei­nen ein erstes Ver­ständ­nis der Gefah­ren ver­mit­telt wur­de, dür­fen sie nicht unbe­auf­sich­tigt blei­ben. Denn im Spiel ist man­cher gute Vor­satz schon ein­mal vergessen.

Dass indes die Zahl jähr­lich ertrin­ken­der Kin­der im Vor- und Grund­schul­al­ter seit Start des Pro­jekts um rund zwei Drit­tel gesun­ken ist, belegt den hohen Wert vor­beu­gen­der Auf­klä­rung. Die DLRG wird daher ihr Enga­ge­ment fortführen.