Bro­se Bas­kets: Fle­ming hofft auf hei­ße Hal­le

Am Sams­tag (20:15 Uhr/​live SPORT1) geht für die Bro­se Bas­kets die Serie gegen die Tele­kom Bas­kets Bonn in die drit­te Run­de. Beim Stand von 1:1 haben bei­de Teams die Mög­lich­keit, sich mit einem Sieg den ersten Match­ball zu erspie­len. Nach­dem die Rhein­län­der mit dem 74:75-Auftaktsieg in der Festung Fran­ken­höl­le für einen Pau­ken­schlag sorg­ten, zeig­te sich der Mei­ster am Mitt­woch in Bonn gut erholt und hol­te mit einem sou­ve­rä­nen 53:67 die Serie zurück nach Bam­berg. „Ich glau­be nicht, dass die Serie jetzt leich­ter wird. Bonn wird nicht auf­ge­ben“, warn­te Bro­se Head Coach Chris Fle­ming aller­dings direkt nach dem Aus­gleich.

Mit einer star­ken Defen­se gestat­te­ten die Bam­ber­ger ihren Kon­tra­hen­ten kaum ein Durch­kom­men und hielt Ens­min­ger & Co., die in der Sai­son im Schnitt 80,3 Punk­te erziel­ten, bei nur 53 Punk­ten. Im Angriff war aber auch beim Mei­ster und Pokal­sie­ger, der in die­ser Sai­son auf der Jagd nach dem Trip­le-Dou­ble ist, deut­lich Luft nach oben. „Wir haben uns gute Wür­fe erar­bei­tet, wir haben den Ball dort­hin gebracht, wo er hin soll, hat­ten mit der Zone kei­ne Pro­ble­me, aber wir haben sel­ber vie­le offen Wür­fe nicht getrof­fen“, ana­ly­sier­te Assi­stant Coach Arne Wolt­mann am Tag nach dem Spiel.

Min­de­stens 200 hoff­nungs­vol­le Bon­ner Fans wer­den ihre Mann­schaft am Sams­tag nach Bam­berg beglei­ten und ver­su­chen, ihren Far­ben in der bis auf den letz­ten Platz gefüll­ten Ste­chert Are­na so gut es geht Gehör zu ver­schaf­fen. Dass die Bon­ner Fans laut sein kön­nen, haben vie­le Bam­ber­ger Fans noch schmerz­haft in Erin­ne­rung. Das drit­te Spiel der Vier­tel­fi­nal­se­rie 2001–2002 war für die Bon­ner Bas­kets der Wen­de­punkt einer Serie, in der sie bereits mit 0:2 zurück lagen. Auch mit Hil­fe ihrer zahl­rei­chen rei­se­freu­di­gen Unter­stüt­zer dreh­ten die Bas­kets die Serie zu ihren Gun­sten. Bam­berg schied mit 2:3 aus. Der Trai­ner hofft des­halb am Sams­tag auf eine hei­ße Hal­le. „Wir haben als Mann­schaft hier zuhau­se eine Reak­ti­on zu zei­gen. Wir wer­den als Mann­schaft unse­ren Teil brin­gen und ich erwar­te vom Publi­kum eine über­ra­gen­de Play­off-Stim­mung, wie es sich in Bam­berg gehört“, drück­te Head Coach Chris Fle­ming vor dem Spiel sei­ne Erwar­tun­gen an Team und Freak­ci­ty aus.

SPORT1 zeigt das Spiel live. Radio Bam­berg über­trägt eben­falls live vom Spiel­feld­rand. Net­ra­dio auf radio​-bam​berg​.de. Spiel vier der Best-of-five-Serie fin­det am Diens­tag, 15. Mai, im Bon­ner Tele­kom Dome statt. Die Uhr­zeit des Spiel­be­ginns steht noch nicht fest. Twit­ter Hash­tag für die Play­offs: #play­offs­ba­by.

Schreibe einen Kommentar