Zusam­men­schluss der Muse­en Frän­ki­sche Schweiz

Seit weni­gen Wochen haben sich meh­re­re Muse­en der Frän­ki­schen Schweiz zu einem lei­stungs­star­ken und schlag­fä­hi­gen Ver­bund zusam­men­ge­schlos­sen. Gemein­sa­me Aktio­nen, Wer­bung und abge­stimm­te Aus­stel­lun­gen sol­len zukünf­tig die Muse­en deut­lich bekann­ter machen. Der Ver­bund kann auch für Stu­den­ten inter­es­san­te Prak­ti­ka anbie­ten. Das Logo der Muse­en der Frän­ki­schen Schweiz ori­en­tiert sich ganz bewusst an dem Logo der Tou­ris­mus­zen­tra­le und stärkt so das Zusam­men­ge­hö­rig­keits­ge­fühl in der und für die Regi­on.

Als erster Schritt wur­de eine gemein­sa­me Home­page www​.muse​en​-fra​en​ki​sche​-schweiz​.de erstellt, die den Zugriff auf Infor­ma­tio­nen der ein­zel­nen Muse­en ermög­licht. Hier fin­den Gäste, aber auch Ver­mie­ter stets aktu­el­le Infor­ma­tio­nen. Da die Muse­en bekannt­lich nicht nur bei schlech­tem Wet­ter öff­nen, haben die Muse­en der Frän­ki­schen Schweiz als neu­en Ser­vice Kul­tur­ar­ran­ge­ments erstellt, die online über die Home­page zu buchen sind. Die­se kom­pak­ten Ange­bo­te, jeweils unter einem bestimm­ten Mot­to ste­hend, ver­bin­den jeweils einen Muse­ums­be­such mit einer Ein­kehr in einer Part­ner­ga­stro­no­mie, einer Wan­de­rung zu loh­nens­wer­ten Zie­len und dem Besuch bei­spiels­wei­se einer Höh­le, Bren­ne­rei, Braue­rei etc. Die­ses Ange­bot wird in Zukunft stets wei­ter aus­ge­baut.

Auch auf der nun begin­nen­den Lan­des­gar­ten­schau in Bam­berg wer­den die Muse­en sich auf einem gemein­sa­men Stand vor­stel­len.

Inzwi­schen sind die Muse­en der Frän­ki­schen Schweiz auch auf Face­book und ande­ren Platt­for­men aktiv ver­tre­ten. Auch über die­se kön­nen Inter­es­sier­te sich stets aktu­ell infor­mie­ren las­sen

Schreibe einen Kommentar