Erfolg­lo­ser Raub auf Super­markt in Strul­len­dorf

Ein unbe­kann­ter jun­ger Mann ver­such­te am frü­hen Sams­tag­abend, einen Super­markt in der Mar­tin-Luther-Stra­ße zu über­fal­len. Sei­ne Geld­for­de­rung mit einem Mes­ser blieb jedoch erfolg­los und er flüch­te­te kurz dar­auf uner­kannt.

Der mit Sturm­hau­be und Mes­ser aus­ge­stat­te­te Täter kam gegen 18.15 Uhr in den Markt, bedroh­te eine Kas­sie­re­rin mit dem Mes­ser und for­der­te Bar­geld. Die ner­ven­star­ke Ange­stell­te ließ sich aber nicht ein­schüch­tern, so dass der Täter ohne Beu­te aus dem Geschäft rann­te und in Rich­tung eines Wäld­chens hin­ter dem Super­markt flüch­te­te.

Als die Ange­stell­ten kur­ze Zeit spä­ter die Poli­zei ver­stän­dig­ten, such­ten sofort meh­re­re Strei­fen nach dem Täter. Die Fahn­dung blieb jedoch bis­lang erfolg­los.

Der Räu­ber wird wie folgt beschrie­ben:

  • zir­ka 20 Jah­re alt
  • unge­fähr 160 Zen­ti­me­ter groß, geschätz­te 60 Kilo­gramm schwer
  • hel­le Haut
  • sprach frän­ki­schen Dia­lekt
  • beklei­det mit schwar­zer Hose und schwar­zer Jacke
  • trug bei der Tat eine schwar­ze Sturm­hau­be und schwar­ze Hand­schu­he
  • führ­te ein sil­ber­nes Steak­mes­ser mit sich
  • hat­te einen schwar­zen Stoff­beu­tel mit Kor­del­zug, Grö­ße zir­ka 10 x 20 Zen­ti­me­ter bei sich

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und hat fol­gen­de Fra­gen:

Wer kennt den Mann oder kann Hin­wei­se zu sei­nem Auf­ent­halts­ort geben?

  • Wem ist der Mann vor oder nach der Tat auf­ge­fal­len?
  • Wer hat sonst ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen im Bereich des Super­mark­tes gemacht?

Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bam­berg, Tel.-Nr. 0951/9129–491, ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar