Trick­die­be unter­wegs in Ober­fran­ken

Drei­ste Wech­sel­trick­be­trü­ger ver­such­ten am Diens­tag­nach­mit­tag in Lich­ten­fels und in Coburg ihr Glück. Sie ent­ka­men jeweils mit einem zwei­stel­li­gen Euro­be­trag. Ihre Ober­frän­ki­sche Poli­zei warnt vor einem wei­te­ren Auf­tre­ten die­ses Betrü­ger­pär­chens.

Durch geschick­tes Hin- und Her­wech­seln eines Ein­hun­dert-Euro-Schei­nes täusch­ten die bei­den Betrü­ger ihre Opfer und erbeu­te­ten dadurch jeweils einen Geld­be­trag, mit dem sie uner­kannt ent­ka­men. Zunächst tra­ten die bei­den Betrü­ger gegen 14.30 Uhr in einem Geschäft am Lich­ten­fel­ser Markt­platz in Erschei­nung. Rund eine Stun­de spä­ter war ver­mut­lich das glei­che Duo in Coburg mit der glei­chen Tour erfolg­reich. Als die Ange­stell­ten den Betrug wenig spä­ter bemerk­ten, war das Duo bereits ver­schwun­den.

Das Paar wird fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben:

Er:

  • Geschätz­te 30 Jah­re alt und zir­ka 170 Zen­ti­me­ter groß
  • Nor­ma­le Figur
  • Schwar­ze nach hin­ten gekämm­te, kur­ze Haa­re
  • Beklei­det mit einer Jeans und einer schwar­zen Leder­jacke

Sie:

  • Geschätz­te 50 bis 60 Jah­re alt und rund 150 bis 165 Zen­ti­me­ter groß
  • nor­ma­le Figur
  • Schwar­ze, zu einem Pfer­de­schwanz gebun­de­ne Haa­re
  • Beklei­det mit einer hell­blau­en Strick­jacke und einem bun­ten Kleid

Hin­wei­se zu den bei­den Betrü­gern bit­te an die Poli­zei­in­spek­tio­nen in Lich­ten­fels, Tel.-Nr. 09571/95200, und in Coburg, Tel.-Nr. 09561/6450.

Schreibe einen Kommentar