Neue AOK-App unter­stützt “Abneh­men mit Genuss”

Vie­le Abnehm­wil­li­ge nut­zen die Fasten­zeit als Ein­stieg, um dau­er­haft Essens- und Bewe­gungs­ge­wohn­hei­ten zu ver­än­dern. Mit dem seit zehn Jah­ren erprob­ten AOK-Pro­gramm „Abneh­men mit Genuss“ haben bereits mehr als 180.000 Män­ner und Frau­en ihre Ernäh­rung erfolg­reich umge­stellt und ihr Gewicht damit auf Dau­er redu­ziert. „Nun gibt es das erfolg­rei­che Pro­gramm auch als kosten­lo­se iPho­ne-App“, so Doris Spod­dig, Ernäh­rungs­fach­kraft bei der AOK-Direk­ti­on Bam­berg-Forch­heim. Mit der Anwen­dung kann jeder­mann das Pro­gramm „Abneh­men mit Genuss“ 30 Tage lang testen.

Aus den Anga­ben bei der Anmel­dung, z. B. über Gewicht und Grö­ße, erstellt die Anwen­dung ein per­sön­li­ches Pro­fil. Beim Abneh­men hilft unter ande­rem eine Fett­fal­len­fin­der-Ana­ly­se. Die App errech­net die Fett­punk­te auf der Ein­kaufs­li­ste oder in den Pro­duk­ten im Super­markt­re­gal und zeigt bei Bedarf bes­se­re Alter­na­ti­ven auf. Dazu gibts lecke­re Gerich­te aus einer Rezept­da­ten­bank, natür­lich mit der ent­spre­chen­den Fett­punk­te­an­ga­be. Ein zusätz­li­cher Fit­ness­ma­na­ger macht Lust auf Bewe­gung. Der dazu­ge­hö­ri­ge Schritt­zäh­ler misst bei­spiels­wei­se beim Aus­dau­er­trai­ning die Strecke und die Zeit und spei­chert sie auto­ma­tisch in einem Fit­ness­ta­ge­buch. Nach 30 Tagen erfolgt eine klei­ne Aus­wer­tung. „Wer wei­ter­ma­chen will, kann sich anschlie­ßend über die App bei ‚Abneh­men mit Genuss’ anmel­den“, so Spod­dig. Mehr über die neue App, das AOK-Pro­gramm „Abneh­men mit Genuss“ und die Anmel­dung unter www​.aok​.de/​a​b​n​e​h​m​e​n​/​f​e​t​t​f​a​l​l​e​n​f​i​n​der.

Schreibe einen Kommentar