Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 28.03.2012

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Fel­sen trifft Auto

Göß­wein­stein. Am Diens­tag­abend fuhr ein 41-jäh­ri­ger Fiat-Fah­rer von Sach­sen­müh­le in Rich­tung Göß­wein­stein. Plötz­lich löste sich ein klei­ne­rer Fels­brocken und prall­te gegen die Bei­fah­rer­schei­be des Autos. Glück­li­cher­wei­se hielt die Schei­be stand, split­ter­te jedoch in einem Durch­mes­ser von fünf Zen­ti­me­tern. Im Fahr­zeug blie­ben alle Per­so­nen unver­letzt. Der Scha­den beträgt etwa 300 Euro.

Laser­mes­sung

Eber­mann­stadt. In der 30er-Zone der Alt­wei­her­stra­ße führ­ten Beam­te der PI Eber­mann­stadt am Diens­tag­früh eine Laser­mes­sung durch. Drei Ver­kehrs­teil­neh­mer waren zu schnell unter­wegs. Mit 50 km/​h bei erlaub­ten 30 km/​h durch­fuhr der Spit­zen­rei­ter die Kon­troll­stel­le.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stäh­le

HEROLDS­BACH, LKRS. FORCH­HEIM. Am Diens­tag, zwi­schen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr, nutz­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter einen unbe­ob­ach­te­ten Moment und ent­wen­de­te ca. 300,- Euro Bar­geld aus der Regi­strier­kas­se einer Bäcke­rei­fi­lia­le in der Hau­se­ner Stra­ße. Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die PI Forch­heim, Tel. 09191/7090–0.

FORCH­HEIM. Im Zeit­raum zwi­schen Sams­tag und Diens­tag wur­de in ein Kel­ler­ab­teil in der Pesta­loz­zi­stra­ße ein­ge­bro­chen. Der Dieb ließ ver­schie­de­ne Gebrauchs­ge­gen­stän­de im Wert von ca. 100,- Euro mit­ge­hen und hin­ter­ließ einen Sach­scha­den von ca. 50,- Euro.

Unfäl­le

KLEIN­SEN­DEL­BACH, LKR. FORCH­HEIM. Am Diens­tag­früh woll­te ein 10-jäh­ri­ger Schü­ler die Erlan­ger Stra­ße zu Fuß über­que­ren. Dabei über­sah er einen Opel Cor­sa einer 21-jäh­ri­gen Frau, die in Rich­tung Neun­kir­chen unter­wegs war und wur­de von dem von links her­an­na­hen­den Auto erfasst. Der Bub erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen und muss­te vom Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ver­bracht wer­den. Der Sach­scha­den beträgt 3000 Euro.

son­sti­ges

FORCH­HEIM. Am Diens­tag wur­de in der Zeit zwi­schen 10.45 Uhr und 11.45 Uhr ein brau­ner Hon­da Civic, der auf dem Glo­bus-Park­platz abge­stellt war, mut­wil­lig beschä­digt. Der oder die Täter bra­chen den lin­ken Außen­spie­gel ab und rich­te­ten einen Scha­den in Höhe von 250 Euro an. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht ? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Forch­heim, Tel.: 09191/7090–0, ent­ge­gen.

FORCH­HEIM. In der Innen­stadt wur­de anläss­lich einer rou­ti­ne­mä­ßi­gen Ver­kehrs­kon­trol­le in der Nacht auf Mitt­woch bei einer 44-jäh­ri­gen Rad­fah­re­rin Alko­hol­ein­wir­kung fest­ge­stellt. Der Test am Alko­ma­ten ergab über 1,7 Pro­mil­le, so dass die Wei­ter­fahrt unter­sagt und eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt wer­den muss­ten. Außer­dem folgt eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Leer­gut ent­wen­det

BAM­BERG. Offen­sicht­lich meh­re­re Täter über­stie­gen in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag ein ver­sperr­tes, drei Meter hohes Git­ter­tor zum Leer­gut­la­ger­platz eines Mark­tes in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße. Von dort ent­wen­de­ten die Ein­bre­cher anschlie­ßend ins­ge­samt 15 Leer­gut­kä­sten im Wert von 90.20 Euro.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Fen­ster­brett beschä­digt

BAM­BERG. Ver­mut­lich mit einem Fuß­tritt beschä­dig­te in der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag ein Unbe­kann­ter das Metall­fen­ster­brett eines Anwe­sens an der Obe­ren Mühl­brücke und hin­ter­ließ Scha­den in Höhe von ca. 200 Euro.

Wer hat Sach­be­schä­di­gung beob­ach­tet?

BAM­BERG. Von einem Unbe­kann­ten wur­de in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag die Heck­klap­pe samt Num­mern­schild eines in der Gereuth­stra­ße gepark­ten VW Golf mit schwar­zer Far­be kom­plett über­sprüht. Außer­dem wur­de das Dach des Fahr­zeugs groß­flä­chig ver­kratzt, so dass ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 1350 Euro ent­stand. Zeu­gen zur Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu mel­den.

Unfall­fluch­ten

Nicht um Scha­den geküm­mert

BAM­BERG. Ver­mut­lich der Fah­rer eines Klein­trans­por­ters stieß am Diens­tag­mor­gen am Och­sen­an­ger gegen einen gepark­ten Opel Zafi­ra. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 2000 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher anschlie­ßend uner­laubt. Zeu­gen­hin­wei­se zur Unfall­flucht nimmt die Poli­zei, unter Tel. 0951/9129–210, ent­ge­gen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Rad­le­rin über­se­hen

BAM­BERG. Aus Unacht­sam­keit über­sah am Diens­tag­nach­mit­tag ein BMW-Fah­rer beim Rück­wärts­aus­fah­ren aus einer Park­lücke eine Rad­le­rin. Beim Zusam­men­stoß stürz­te die Frau und zog sich leich­te Bein­ver­let­zun­gen zu. An den Fahr­zeu­gen ent­stand kein Scha­den.

Son­sti­ges

Rad­ler fiel auf

BAM­BERG. Auf­grund sei­ner unsi­che­ren Fahr­wei­se fiel einer Poli­zei­strei­fe am Diens­tag­nach­mit­tag ein Rad­fah­rer in der Hans-Birk­mayr-Stra­ße/­Schild­stra­ße auf. Wie sich bei einer anschlie­ßen­den Kon­trol­le und einem durch­ge­führ­ten Alko­test ergab, war der 48-Jäh­ri­ge mit 2,52 Pro­mil­le unter­wegs. Eine Blut­ent­nah­me sowie eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr waren die Fol­ge.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Dieb­stäh­le

Es blieb beim Ver­such

OBER­HAID. Beim Ver­such durch unbe­kann­te Täter die Stahl­tü­re einer Lager­hal­le in der Orts­stra­ße „Im Main­tal“ auf­zu­he­beln, löste am Mon­tag, um 21.15 Uhr, die Alarm­an­la­ge aus. Die Täter such­ten dar­auf­hin das Wei­te und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den in Höhe von etwa 100 Euro. Wem sind zu die­ser Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len und kann Hin­wei­se auf die Täter machen? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Pkw beim Abbie­gen über­se­hen

BISCH­BERG. An der Kreu­zung der Indu­strie­stra­ße zur Bun­des­stra­ße 26 über­sah am Diens­tag­vor­mit­tag ein 67-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer eine von rechts kom­men­de 36-jäh­ri­ge Chrys­ler-Fah­re­rin. Bei dem Zusam­men­stoß der Fahr­zeu­ge ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 8.000 Euro. Der Opel-Fah­rer zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu.

Vor­fahrt miss­ach­tet

STE­GAU­RACH. Zwei leicht ver­letz­te Per­so­nen und Blech­scha­den in Höhe von ca. 7.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mon­tag­nach­mit­tag an der Kreu­zung Staats­stra­ße 2276 zur Kreis­stra­ße 21 ereig­ne­te. Eine 59-jäh­ri­ge Mer­ce­des-Fah­re­rin miss­ach­te­te die Vor­fahrt eines 68-jäh­ri­gen VW-Fah­rers und es kam zum Zusam­men­stoß.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Son­sti­ges

Schwä­che­an­fall am Steu­er

A 73/BREITENGÜSSBACH, LKR. BAM­BERG. Diens­tag­nacht erlitt der 57-jäh­ri­ge Fah­rer eines mit Kfz-Tei­len bela­de­nen Sat­tel­zu­ges auf der A 73 einen Schwä­che­an­fall. Glück­li­cher­wei­se konn­te er sei­nen Sat­tel­zug noch in der Zufahrt zum Park­platz „Zücks­hu­ter Wald“ anhal­ten. Vom ver­stän­dig­ten Ret­tungs­dienst wur­de er ins Kli­ni­kum Bam­berg gebracht. Der Sat­tel­zug wur­de an der Rast­an­la­ge hin­ter­stellt und von einem Ersatz­fah­rer anschlie­ßend wei­ter­ge­fah­ren.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Ins Ban­kett gera­ten und Unfall ver­ur­sacht

A 70/FORCHHEIM. Eine 36-jäh­ri­ge Hyun­dai-Fah­re­rin fuhr am Diens­tag­mit­tag auf dem lin­ken Fahr­strei­fen der A 73 in Rich­tung Suhl. Auf Höhe des Park­plat­zes „Reg­nitz­tal“ kam sie aus Unacht­sam­keit nach links und streif­te die Mit­tel­schutz­plan­ke. Sie lenk­te wie­der nach rechts, geriet jedoch ins Schleu­dern und der Pkw prall­te noch­mals gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke. Beim Unfall wur­de die 36-Jäh­ri­ge leicht ver­letzt und mit dem Ret­tungs­dienst zur ambu­lan­ten Behand­lung in ein Kran­ken­haus gebracht. Am Pkw ent­stand Total­scha­den in Höhe von ca. 6000 Euro. Der Scha­den an der Mit­tel­schutz­plan­ke beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

PKW über­se­hen

Kir­chen­pin­g­ar­ten. Eine 22jährige PKW-Fah­re­rin aus Kir­chen­pin­g­ar­ten bog gestern Mor­gen von Eck­arts­reuth kom­mend in die bevor­rech­tig­te Staats­stra­ße ein und über­sah dabei einen von links kom­men­den und in Rich­tung Wei­den­berg fah­ren­den PKW eines 41jährigen aus Alten­dorf. Bei­de Fahr­zeu­ge wur­den bei dem Zusam­men­stoß erheb­lich beschä­digt und muss­ten abge­schleppt wer­den. Die Ver­ur­sa­che­rin wur­de leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht. Der Sach­scha­den beträgt ca. 18000 Euro.

Schreibe einen Kommentar