Erfolg­rei­ches Trai­ning – “Vor­hang auf!” bei der Kreis­musik­schu­le Bam­berg

Die „Jugend musiziert“-Teilnehmer der Kreis­musik­schu­le Bam­berg haben am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ihre Gene­ral­pro­be für den anste­hen­den Wett­be­werb erfolg­reich gemei­stert. Unter dem Mot­to „Vor­hang auf!“ stell­ten sie ihre Wett­be­werbs­pro­gram­me im Haus für Kin­der und Kul­tur vor.

Bereits die jüng­sten Teil­neh­mer Vivi­en Less (Kla­ri­net­te) und Pas­cal Sau­er (Gitar­re) prä­sen­tier­ten mit sti­li­sti­scher Sicher­heit die ver­schie­de­nen musi­ka­li­schen Epo­chen ihre Pro­gram­me. Jonas Wald­mül­ler (Gitar­re) über­zeug­te die Zuhö­rer beson­ders mit dem Stück „Sons de Carilhoes“ von Joao Per­nam­bu­co. Er zeig­te hier die klang­li­che Band­brei­te der Gitar­re. Aus­drucks­stark und mit­rei­ßend prä­sen­tier­te Eva Seu­bert (Block­flö­te) anschlie­ßend den Titel „schalk­haft“ von Gün­ter Eisen­hardt aus den Eulen­spie­ge­lei­en. Bar­ba­ra von Plet­ten­berg (Gitar­re) zeig­te mit einem facet­ten­rei­chen Spiel ihre Stär­ke in der Inter­pre­ta­ti­on des zeit­ge­nös­si­schen Stückes „Cam­po“ von Abel Car­le­va­ro. Zum Abschluss bestach Lea Vogel (Fagott) durch tech­ni­sche Spiel­si­cher­heit und musi­ka­lisch über­zeu­gen­de Inter­pre­ta­tio­nen.