Bay­reu­ther Kurz­film auf dem Kontrast-Festival

Regis­seur Adam Jas­kolka ist auch BR-Serien-Darsteller

Filmplakat

Film­pla­kat

Auf dem dies­jäh­ri­gen Kon­trast-Festi­val geht auch ein frän­ki­scher Kurz­film in den Wett­be­werb. Der von TBC Film­pro­duk­ti­on co-pro­du­zier­te Kurz­film „Ein unge­ahn­tes Date“ von Regis­seur Adam Jas­kolka wird am Frei­tag, 27. Janu­ar, um 24 Uhr auf dem Bay­reu­ther Kurz­film­fest Kon­trast gezeigt. Gedreht wur­de der Strei­fen in Bay­reuth und in Nürnberg.

In der char­man­ten Ver­wechs­lungs­ko­mö­die wir­ken neben Jas­kolka – er über­nahm in sei­nem Film auch die männ­li­che Haupt­rol­le – ‚Mau­re­en Sau­ter (Model, Sat.1 “Star Search”-Gewinnerin) und Chri­sti­an Beu­ter („Tat­ort“, „Cha­os­ta­ge“, „Sick Pigs“) mit. Zudem war „Ein unge­ahn­tes Date“ sei­ne erste Regie-Arbeit.

Jas­kolka, 1979 in Polen gebo­ren und im ober­frän­ki­schen Spei­chers­dorf auf­ge­wach­sen, absol­vier­te an der Inter­na­tio­na­len Schu­le für Schau­spiel und Acting in Mün­chen und war als Schau­spie­ler bereits in eini­gen TV- und Kino­pro­duk­tio­nen zu sehen, unter ande­rem „Der Baa­der Mein­hof Kom­plex“, „Tat­ort“ und SICK PIGS. Ab 24. Janu­ar wird er in regel­mä­ßi­gen Abstän­den als „Pavel“ in der erfolg­rei­chen BR-Serie „Dahoam is Dahoam“ (immer werk­tags um 19.45 Uhr im BR) zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar