Lesung in Bay­reuth: „Ich weiß, wo mei­ne See­le wohnt“

„Ich weiß, wo mei­ne See­le wohnt – Dia­gno­se Bauch­spei­chel­drü­sen­krebs” lau­tet der Titel einer Lesung mit der Autorin Gabrie­le Beer am Don­ners­tag, 12. Janu­ar, um 18 Uhr, in der Black Block von RW21. Der Ein­tritt ist frei!
Die Dia­gno­se Bauch­spei­chel­drü­sen­krebs riss Gabrie­le Beer aus ihrem Berufs­le­ben, ver­än­der­te ihr Den­ken und Füh­len und zwang sie zur Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Leben und Ster­ben. Das Buch beschreibt ein Jahr ihres Lebens aus­führ­lich, auch die Zeit davor und danach. Durch ihre medi­zi­ni­schen Kennt­nis­se als Lehr-Ergo­the­ra­peu­tin kann sie den Krank­heits­ver­lauf ver­ständ­lich schil­dern. Gedich­te, in den Text ein­ge­streut, drücken ihre Gefüh­le aus. Heu­te, vier Jah­re spä­ter, geht es Gabrie­le Beer gut, sie wid­met sich ihrem neu­en Hob­by Schmuck­her­stel­lung und arbei­tet stun­den­wei­se an ihrer frü­he­ren Schule.

Schreibe einen Kommentar