Fal­scher Schal­ter löst Brand in der Sau­na aus

Symbolbild Polizei

Ein Scha­den in Höhe von rund 100.000 € ent­stand am gest­ri­gen Abend bei einem Brand in Igen­s­dorf. Ein 70-Jäh­ri­ger hat­te in der Sau­na sei­nes Hau­ses Klei­dungs­stücke auf die Heiz­stei­ne abge­legt. Beim Ver­las­sen des Rau­mes woll­te er das Licht aus­schal­ten und betä­tig­te dabei ver­se­hent­lich den Schal­ter für die Heiz­stei­ne. Die Klei­dungs­stücke fin­gen kurz dar­auf Feu­er und setz­ten die Holz­ver­klei­dung der Sau­na in Brand. Die Flam­men grif­fen bereits auf die Zwi­schen­decke über. Nur durch das schnel­le Ein­grei­fen der Feu­er­weh­ren aus Forch­heim und Bucken­ho­fen wur­de der Brand unter Kon­trol­le gebracht. Bei dem Ver­such die Flam­men zu löschen erlitt der 70-Jäh­ri­ge eine leich­te Rauch­gas­ver­gif­tung und wur­de in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Die Kri­po Bam­berg ermit­telt wegen fahr­läs­si­ger Brandstiftung.

Schreibe einen Kommentar