Der Ver­kehr kann wie­der unge­hin­dert durch Eber­mann­stadt rol­len

Bun­des­stra­ße B 470 Forch­heim – Pot­ten­stein: Erneue­rung des Brei­ten­bach­ge­rin­nes in Eber­mann­stadt

Ab Mon­tag 19. Dezem­ber wer­den die Ver­kehrs­ein­schrän­kun­gen in Eber­mann­stadt auf­ge­ho­ben. Ledig­lich der noch nicht ganz fer­tig gestell­te Geh­weg an der B 470 Brei­ten­ba­cher Stra­ße im Bereich der Haus­num­mern 3 bis 19 kann nur ein­ge­schränkt von den Anlie­gern benutzt wer­den. Hier soll­te auf Streu­salz ver­zich­tet wer­den um eine Schä­di­gung des noch unge­schütz­ten Betons zu ver­mei­den. Statt­des­sen soll­ten abstump­fen­de Mit­tel wie Sand oder Splitt benutzt wer­den.

Die Rest­ar­bei­ten zur kom­plet­ten Fer­tig­stel­lung der Maß­nah­me erfolgt wit­te­rungs­ab­hän­gig ab März 2012. Die­se Arbei­ten kön­nen dann ohne wesent­li­che Beein­träch­ti­gung des Ver­kehrs durch­ge­führt wer­den.

Das staat­li­che Bau­amt Bam­berg bedankt sich bei den Ver­kehrs­teil­neh­mern und den Anlie­gern für die auf­ge­brach­te Geduld und bit­tet die Anlie­ger auch wei­ter­hin um Ver­ständ­nis für die unver­meid­ba­ren Behin­de­run­gen und um erhöh­te Vor­sicht bei der Benut­zung des noch nicht fer­tig gestell­ten Geh­wegs.