EXI­STENT – Kunst­aus­stel­lung von Fran­zis­ka Bai­er­lein in der Stadt­bü­che­rei Forchheim

Über die Aus­stel­lung EXI­STENT:

Ausstellungs-Plakat

Aus­stel­lungs-Pla­kat

Exi­stent beschreibt den täg­li­chen Kampf um die eige­ne Per­sön­lich­keit inner­halb einer beschleu­nig­ten Gesell­schaft. Dabei han­delt es sich um eine Grat­wan­de­rung: Wie kön­nen wir vor ande­ren bestehen, ohne dabei die eige­ne Iden­ti­tät zu ver­lie­ren? Indem wir ler­nen, in erster Linie vor uns selbst exi­stent zu bleiben.

Die Arbei­ten in Öl befas­sen sich mit Sehn­süch­ten, Äng­sten, Wün­schen und Hoff­nun­gen, die in die­sem Zusam­men­hang ent­ste­hen. Sie sug­ge­rie­ren den inne­ren Kampf mit sich selbst, aber auch die Flucht und Rück­kehr zu reli­giö­sen Wertvorstellungen.

Selbst­por­trait der Künstlerin

Moti­va­ti­on:

Die Begei­ste­rung und Lei­den­schaft für das Zeich­nen und Malen besteht bereits von Kin­des­bei­nen an. Die Teil­nah­me am „Vor­stu­di­um Kunst“ an der Aka­de­mie Faber-Castell ver­an­lass­te mich 2007 dazu, tie­fer in die Ölma­le­rei ein­zu­stei­gen. Beim Malen geht es mir in erster Linie um das Erleb­nis des Mal­pro­zes­ses an sich, der mir eine Rück­zugs­mög­lich­keit aus der beschleu­nig­ten All­tags­welt bie­tet. Nach Abschluss mei­nes Innen­ar­chi­tek­tur­stu­di­ums freue ich mich nun dar­auf, der Male­rei wie­der mehr Zeit wid­men zu können.

The­men:

Inspi­ra­ti­ons­quel­len für mei­ne Bil­der sind Träu­me, Musik, die Natur, sowie Ereig­nis­se und Bege­ben­hei­ten des all­täg­li­chen Lebens. Die Male­rei ist für mich ein wun­der­ba­res Medi­um, um Gefüh­le und Stim­mun­gen sicht­bar wer­den zu las­sen, Ein­drücke zu ver­ar­bei­ten und Kri­tik zu äußern. Seit Län­ge­rem set­ze ich mich inten­siv mit dem Phä­no­men der sozia­len Beschleu­ni­gung auseinander.

Tech­nik:

Die Stil­rich­tung mei­ner Bil­der ist abstrakt. Um beim Betrach­ter ent­spre­chen­de Stim­mun­gen und Emo­tio­nen zu erzeu­gen, set­ze ich eine star­ke und kon­trast­rei­che Far­big­keit ein. Außer­dem liegt mir viel dar­an, dass mei­ne Bil­der eine flie­ßen­de Dyna­mik ent­wickeln und leben­dig wir­ken. Dies wird, abge­se­hen von der Far­big­keit, zusätz­lich durch einen ent­spre­chen­den Pin­sel­duk­tus und der damit ver­bun­de­nen struk­tu­rel­len Ober­flä­chen­be­schaf­fen­heit unterstützt.

EXI­STENT – Kunst­aus­stel­lung von Fran­zis­ka Baierlein
01.12.2011 – 29.02.2012
Stadt­bü­che­rei Forchheim
Ein­tritt: frei
Öff­nungs­zei­ten: Mo – Mi 8.00 – 12.00 + 14.00 – 18.00 Uhr
Do 12.00 – 18.00, Fr + Sa 10.00 – 12.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar