Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 25.11.2011

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Gegen Baum geprallt – zwei Per­so­nen verletzt

Göß­wein­stein. Eine 19-jäh­ri­ge Maz­da-Fah­re­rin fuhr am Don­ners­tag­abend von Göß­wein­stein in Rich­tung Sach­sen­müh­le. Auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit kam sie in einer Links­kur­ve ins Schleu­dern und prall­te gegen eine Baum­grup­pe am rech­ten Stra­ßen­rand. Durch Erst­hel­fer wur­de die 2‑jährige Toch­ter, die kor­rekt gesi­chert auf der Rück­sitz­bank saß, aus dem Fahr­zeug gebor­gen. Die Feu­er­wehr Göß­wein­stein leuch­te­te die Unfall­stel­le aus und sperr­te die Stra­ße kurz­zei­tig kom­plett. Die Unfall­ver­ur­sa­che­rin erlitt schwe­re und das Mäd­chen leich­te Ver­let­zun­gen. Bei­de wur­den mit dem Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ver­bracht. Am Unfall­fahr­zeug ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von etwa 4000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Ver­kehrs­un­fäl­le

LAN­GEN­SEN­DEL­BACH. Weil sie offen­sicht­lich zu schnell unter­wegs war, ver­lor am Don­ners­tag­abend eine 19-jäh­ri­ge Fahr­an­fän­ge­rin auf der kur­ven­rei­chen Strecke zwi­schen Lan­gen­sen­del­bach und Igels­dorf die Kon­trol­le über ihren VW-Polo. Sie geriet nach links von der Fahr­bahn ab, über­schlug sich im Stra­ßen­gra­ben und kam auf einem angren­zen­den Acker ent­ge­gen der ursprüng­li­chen Fahrt­rich­tung zum Ste­hen. An ihrem Fahr­zeug ent­stand Total­scha­den in Höhe von 3000 Euro. Die Fah­re­rin erlitt leich­te Ver­let­zun­gen und wur­de vom Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum nach Erlan­gen verbracht.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Am Mitt­woch zwi­schen 13.15 Uhr und 14.00 Uhr wur­de in der Stra­ße „An den Wei­hern“ ein dort auf einer Grün­flä­che abge­stell­ter wei­ßer Ford Tran­sit von einem bis­lang unbe­kann­ten Fahr­zeug ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher schramm­te an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te ent­lang und fuhr wei­ter, ohne sich um den Scha­den in Höhe von 700 Euro zu küm­mern. Am Ford Tran­sit wur­den gel­be Lack­spu­ren fest­ge­stellt. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht ? Hin­wie­se nimmt die Poli­zei in Forch­heim, Tel.: 09191/7090–0, entgegen.

HAU­SEN. Auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Hau­sen und Forch­heim Süd kam es am Don­ners­tag­nach­mit­tag im Bereich der Schleu­se Hau­sen zu einem Ver­kehrs­un­fall im Begeg­nungs­ver­kehr. Ein bis­lang unbe­kann­tes Fahr­zeug , das vom Kreis­ver­kehr kom­mend in Rich­tung Hau­sen fuhr, streif­te beim Vor­bei­fah­ren den Außen­spie­gel eines ent­ge­gen­kom­men­den Opel Cor­sa. Der Ver­ur­sa­cher fuhr ein­fach wei­ter, ohne sich um den Scha­den in Höhe von 150 Euro zu kümmern.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. Am Don­ners­tag­abend wur­den die Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr und Poli­zei zu einer ver­däch­ti­gen Rauch­ent­wick­lung in der Nürn­ber­ger Stra­ße geru­fen. Vor Ort stell­te sich her­aus, dass eine 36-jäh­ri­ge Woh­nungs­in­ha­be­rin Haus­müll in einem Kachel­ofen ver­brannt hat­te. Da die Gefahr der Über­hit­zung des Ofens und des Kamins bestand, muss­te die Anla­ge mit einer Wär­me­bild­ka­me­ra unter­sucht wer­den. Gegen die Frau wird nun Anzei­ge wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Abfall­be­sei­ti­gungs­ge­setz erstattet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Rad­kap­pen­dieb­stahl

BAM­BERG. In der Hegel­stra­ße wur­den von einem dort gepark­ten, schwar­zen VW Golf alle vier, sil­ber­far­be­nen Rad­kap­pen mit ein­gra­vier­tem VW-Zei­chen gestoh­len. Der Fahr­zeug­hal­te­rin ent­stand dadurch ein Scha­den von knapp 100 Euro. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.

Kin­der hat­ten es auf Süßig­kei­ten abgesehen

BAM­BERG. Am Don­ners­tag wur­den vier Schü­ler/-innen im Alter von elf bis 15 Jah­ren bei Laden­dieb­stäh­len im Stadt­ge­biet erwischt. Die Lang­fin­ger hat­ten es alle­samt auf Süßig­kei­ten abge­se­hen und wur­den nach der Anzei­gen­auf­nah­me ihren Eltern überstellt.

Hand­ta­schen­dieb­stahl

BAM­BERG. Eine brau­ne Hand­ta­sche mit einem MP3-Play­er der Mar­ke Apple, einem Canon-Foto­ap­pa­rat und Bar­geld im Gesamt­wert von knapp 800 Euro wur­den am Mitt­woch­abend in einem Kino in Bahn­hofs­nä­he gestoh­len. Eine jun­ge Frau hat­te die Tasche nach der Film­vor­stel­lung unte­re einem Stuhl ver­ges­sen, was offen­sicht­lich ein Unbe­kann­ter bemerk­te und die Tasche an sich nahm.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Schau­fen­ster­schei­be an Metz­ge­rei eingeschlagen

BAM­BERG. Am Don­ners­tag, zwi­schen 01.00 Uhr und 06.45 Uhr, wur­de an einer Metz­ge­rei in der Sie­chen­stra­ße die Schau­fen­ster­schei­be von einem Unbe­kann­ten ein­ge­schla­gen. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf min­de­stens 3000 Euro. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel. 0951/9129–210.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Holz ver­brann­te nicht im Ofen

HIRSCHAID. Ein böses Erwa­chen hat­te ein 53-Jäh­ri­ger, als er am Frei­tag, kurz vor 03.00 Uhr, bemerk­te, dass sein gela­ger­tes Holz auf dem Nach­bar­grund­stück, „Lehen­gar­ten“, in Flam­men stand. Durch schnel­les Ein­grei­fen konn­te er den Brand selbst löschen. Jedoch ver­brann­ten ca. sie­ben Ster Eichen­holz. Der Brand­scha­den liegt bei ca. 300 Euro. Wer hat unbe­rech­tig­te Per­so­nen in der Nähe bemerkt?

Fie­sta verkratzt

ERLAU. Einen sil­ber­nen Ford/​Fiesta, der in der „Lan­ge Stra­ße“ abge­stellt war, ver­kratz­te ein Unbe­kann­ter in der Nacht zum Don­ners­tag. Der Repa­ra­tur­scha­den wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Zu dicht aufgefahren

SEI­GEN­DORF. Um in die Gra­ben­stra­ße abzu­bie­gen, brem­ste am Mitt­woch­nach­mit­tag ein 47-Jäh­ri­ger sei­nen Audi ab. Ein dahin­ter fah­ren­der 18-jäh­ri­ger Alfa-Romeo-Fah­rer erkann­te dies zu spät und fuhr auf. Durch den Auf­prall wur­de der Audi­fah­rer leicht ver­letzt. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den von knapp 3.000 Euro.

Cor­sa­fah­re­rin übersehn

PETT­STADT. In der Main­berg­stra­ße miss­ach­te­te am Don­ners­tag­früh eine 74-jäh­ri­ger Renault­fah­re­rin die Vor­fahrt einer 67-Jäh­ri­gen mit ihrem Cor­sa. Bei dem Zusam­men­stoß ver­letz­te sich die Cor­sa­fah­re­rin leicht. Der Sach­scha­den an den Fahr­zeu­gen sowie einem beschä­dig­ten Post­ver­tei­ler­ka­sten beläuft sich auf über 7.000 Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Gar­ten­mau­er ange­fah­ren und geflüchtet

STE­GAU­RACH. Beim Wen­den stieß am spä­ten Don­ners­tag­nach­mit­tag ein 18-Jäh­ri­ger mit sei­nem VW gegen eine Gar­ten­mau­er im Orts­teil Mut­zers­hof. Er setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den von unge­fähr 500 Euro zu kümmern.

Ein auf­merk­sa­mer Nach­bar beob­ach­te­te den Vor­fall und notier­te sich das Kenn­zei­chen. So konn­te der Unfall­flüch­ti­ge schnell ermit­telt wer­den. An sei­nem Wagen war ein Blech­scha­den von ca. 800 Euro entstanden.

Schreibe einen Kommentar