Kon­zert “Uner­hört!?” in Reckendorf

Neue Musik – erfri­schend anders: Unter die­sem Mot­to führt die Kreis­musik­schu­le Bam­berg die im zwei­jäh­ri­gen Tur­nus statt­fin­den­de Kon­zert­rei­he „Uner­hört!?“ fort. Das Kon­zert fin­det am Sams­tag, 19. Novem­ber 2011 um 19:30 Uhr in der ehe­ma­li­gen Syn­ago­ge, dem Haus der Kul­tur, in Recken­dorf statt. Der Ein­tritt ist frei.

Eine der Auf­ga­ben der Kreis­musik­schu­le Bam­berg ist es, die Schü­ler auch mit neue­rer Musik in Berüh­rung zu brin­gen. So ist ein Kon­zert imm jähr­li­chen Kalen­der den Kom­po­ni­sten des 20., oder auch bereits 21.Jhds. gwid­met. Beson­ders die Klas­sen der Block­flö­ten zei­gen im Rah­men die­ser Kon­zer­te stets, dass wesent­lich mehr in die­sem klei­nen Instru­ment steckt, wie land­läu­fig und kli­schee­haft belä­chelt wird. Neue Spiel­tech­ni­ken und krea­ti­ver Umgang mit den Par­ti­tu­ren eröff­nen dabei den Schü­lern und Schü­le­rin­nen neue Hori­zon­te in der Musik­aus­übung und im Ver­ständ­nis für Musik überhaupt.

Im Rah­men des Kon­zer­tes hören Sie Musik mit ver­schie­de­nen Block­flö­ten, Musik mit Har­fe, Gitar­ren, Kla­ri­net­te und ein Saxo­phon­quar­tett. Die Musik ist aus­schließ­lich von Kom­po­ni­sten des 20.Jhds. (Andrew Chal­lin­ger, Hei­da Vising*1964, Regi­nald Smith Brindle*1917, Abel Car­le­va­ro (1918–2001, Erne­sto Cordero*1946, Lou­is Andrie­ssen, San­dor Szo­ko­ly *1931, Ful­vio Car­di­ni *1959, Mar­kus Zahn­hau­sen (war auch schon Sti­pen­di­at der Vil­la Con­cordia in Bam­berg), etc.

Das Saxo­phon­quar­tett spielt Wer­ke, die eher in die moder­ne pop-Sti­li­stik gehö­ren, wäh­rend alle ande­ren Kom­po­ni­sten – ver­ein­facht gesagt – der klas­si­schen Moder­ne zuzu­ord­nen sind.

Schreibe einen Kommentar