Hoch­schul­po­li­ti­ker der CSU-Land­tags­frak­ti­on besu­chen die Uni­ver­si­tät Bayreuth

2‑tägige Klau­sur­ta­gung des Arbeits­krei­ses für Hoch­schu­le, For­schung und Kul­tur der CSU-Frak­ti­on im Baye­ri­schen Land­tag sowie der hoch­schul­po­li­ti­schen Spre­che­rin der FDP-Frak­ti­on im Baye­ri­schen Landtag

Am 14. und 15. Novem­ber 2011 wird sich der Arbeits­kreis für Hoch­schu­le, For­schung und Kul­tur der CSU-Frak­ti­on im Baye­ri­schen Land­tag, sowie die hoch­schul­po­li­ti­sche Spre­che­rin der FDP Frak­ti­on im Baye­ri­schen Land­tag ein umfas­sen­des Bild der Situa­ti­on an der ober­frän­ki­schen Uni­ver­si­tät Bay­reuth machen. The­men­schwer­punk­te sind die Stär­ken der Uni­ver­si­tät mit ihren For­schungs – und Pro­fil­fel­dern, der Stand des Hoch­schul­aus­bau­pro­gramms, die aktu­el­le Situa­ti­on der Stu­die­ren­den ange­sichts des dop­pel­ten Abitur­jahr­gangs und die Selbst­kon­trol­le in der Wis­sen­schaft. Besucht wer­den u.a. die Bay­reuth Inter­na­tio­nal Gra­dua­te School of Afri­can Stu­dies „BIGS­AS“, die ein­zi­ge gei­stes­wis­sen­schaft­li­che Gra­du­ier­ten­schu­le der Exzel­lenz­in­itia­ti­ve in Bay­ern und der Erwei­te­rungs­bau der Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Gesprä­che mit Stu­die­ren­den sind wei­te­rer fester Programmbestandteil.

Schreibe einen Kommentar