Unternehmer-Frühstück "Südkorea kompakt" in Bayreuth

Mit einem in diesem Jahr erwarteten soliden Wachstum von 4-5 Prozent, einem verhältnismäßig hohen Kaufkraftniveau und einer Importquote von 42 Prozent des BIP bietet  Südkorea, die viertgrößte Volkswirtschaft Asiens, auch für oberfränkische Unternehmen in vielen Branchen interessante Chancen. Das Land hat nicht nur bei Informations- und Kommunikationstechnologien eine führende Position inne, sondern verringert auch in anderen Bereichen, z.B. Neuen Materialien, Erneuerbaren Energien, intelligenter Stromübertragung, bei Elektroantrieben, Karbonfasertechnologien und Biotechnologie konsequent den Abstand zu den führenden Industrieländern der Welt.

Die IHK für Oberfranken Bayreuth, Partner im europäischen Beratungsnetzwerk für kleine und mittlere Unternehmen „Enterprise Europe Network“, veranstaltet erstmals in Oberfranken ein „Unternehmerfrühstück Südkorea“. Experten der Deutsch-Koreanischen Handelskammer aus Seoul, des KOTRA Korea Business Center München und der Germany Trade and Invest GmbH Bonn informieren dabei über Chancen oberfränkischer Produkte und Dienstleistungen auf dem boomenden Markt Südkorea. Zudem geben sie Tipps für den Markteintritt, für Vertragsgestaltung und Verhandlungen mit südkoreanischen Geschäftspartnern.

Das Unternehmerfrühstück Südkorea findet statt am  Mittwoch, 16. November 2011 von 09:00 – ca. 12:00 Uhr im IHK-Bildungszentrum Bayreuth, Friedrich-von-Schiller-Str. 2a, Bayreuth.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf www.bayreuth.ihk.de unter „Veranstaltungen“ bzw. bei Dr. Hans Kolb, Tel: 0921 886 158, kolb@bayreuth.ihk.de. Anmeldungen zur Veranstaltung sind bei der IHK im Bereich International möglich.