Bay­reu­ther Logi­stik­zen­trum rückt näher

Auf dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen Mark­gra­fen­ka­ser­ne sind die Bag­ger ange­rollt – Abbruch­ar­bei­ten haben begon­nen

Abbrucharbeiten haben begonnen

Abbruch­ar­bei­ten haben begon­nen

Mit einem Logi­stik­zen­trum von ins­ge­samt 265.000 Qua­drat­me­tern, das in den näch­sten Mona­ten und Jah­ren auf dem ehe­ma­li­gen Mark­gra­fen­ka­ser­nen­ge­län­de ent­steht, setzt die Stadt Bay­reuth auf die zukunfts­träch­ti­ge Logi­stik­bran­che. Bay­reuth lie­fert mit dem direk­ten Anschluss an der Auto­bahn A9 und dem ehe­ma­li­gen Kaser­nen­ge­län­de die besten Vor­aus­set­zun­gen für einen Logi­stik­stand­ort die­ses Aus­ma­ßes. Die ersten Abbruch­ar­bei­ten haben inzwi­schen begon­nen.

Die Logi­stik­bran­che ist die dritt­stärk­ste Wirt­schafts­bran­che in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Aus die­sem Grund arbei­tet die Stadt Bay­reuth in Sachen Logi­stik auch mit Part­nern in der Metro­pol­re­gi­on zusam­men: Gemein­sam mit den Städ­ten Nürn­berg, Hof, Bam­berg und Kit­zin­gen sowie dem Zweck­ver­band „Inter­Fran­ken“ hat Bay­reuth im Früh­jahr eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung unter­zeich­net, auf deren Basis die geball­te Logi­stik­kom­pe­tenz in der Metro­pol­re­gi­on ver­mark­tet wird.

Um den Logi­stik­stand­ort Bay­reuth in der Regi­on dau­er­haft zu posi­tio­nie­ren, sind jetzt erst ein­mal die Bag­ger gefragt, die in die­sen Tagen auf dem Kaser­nen­ge­län­de ange­rollt sind. Ins­ge­samt acht Gebäu­de inklu­si­ve ehe­ma­li­ger Bun­ker und 60.000 Kubik­me­ter umbau­ter Raum müs­sen in einem ersten Bau­ab­schnitt abge­ris­sen und 30.000 Qua­drat­me­ter Flä­che in einen bebau­ba­ren Zustand gebracht wer­den. Haupt­säch­lich betrof­fen von den Abriss­ar­bei­ten ist das Grund­stück in der Mit­te des Gelän­des. Denn dort wird bereits im Früh­jahr 2012 Rewe Food­ser­vice mit dem Bau sei­ner Hal­len begin­nen. Par­al­lel dazu wird die neue Haupt­zu­fahrts­stra­ße erschlos­sen, die wegen des zu erwar­ten­den erhöh­ten Ver­kehrs­auf­kom­mens und der Nähe zum Krei­sel wei­ter nach Osten ver­legt wird.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat die Stadt gemein­sam mit zwei Bay­reu­ther Spe­di­tio­nen das Gelän­de der ehe­ma­li­gen Mark­gra­fen­ka­ser­ne erwor­ben, mit Rewe Food­ser­vice ist 2011 ein wei­te­rer Inve­stor hin­zu­ge­kom­men, der sei­nen Bau­ab­schluss für Herbst 2012 plant. Das heißt: Ab die­sem Zeit­punkt wer­den nicht mehr nur die Bag­ger über das Gelän­de rol­len, son­dern auch die ersten LKW.

Schreibe einen Kommentar