HAP­PY METAL THUN­DER – das erste inter­na­tio­na­le Album von J.B.O.!

Die Ex-“Künstler des Monats” der Metro­pol­re­gi­on ein­mal ganz anders

Eine neue Ära bricht an. Wit­zi­ge, durch­dach­te Tex­te in deut­scher Spra­che waren bis­her das Mar­ken­zei­chen von J.B.O. Bis­her, ja. Denn jetzt zeigt die Band mit einem Album, das durch­wegs auf eng­lisch­spra­chi­ge Songs setzt, ihre Viel­sei­tig­keit. Selbst­kom­po­nier­te Stücke wie “Dai­sy Flowers” und “Kickers of Ass” sind eben­so dar­auf zu fin­den wie der Kult­hit “A per­fect day to die” (bes­ser bekannt als “Ein guter Tag zum Ster­ben”) und alt­be­kann­te Pop- und Rock­songs der Musik­ge­schich­te mit neu­en Tex­ten – ganz im Sti­le J.B.O.s.

Das beson­de­re High­light ist “Roots Bloo­dy Roots”. Vito C. ali­as Lucia­no Pabba­rot­ti into­niert den Metal­song so über­zeu­gend, dass die Jungs von Sepul­tu­ra höchst­per­sön­lich die­se Ver­si­on ihres Songs als äußerst gelun­gen bezeich­ne­ten. Auf einem Rock­fe­sti­val im Jahr 2008 hat­ten J.B.O. sogar die Ehre, gemein­sam mit Sepul­tu­ra auf der Büh­ne “Roots Bloo­dy Roots” zu prä­sen­tie­ren.

Und eine wei­te­re Kost­bar­keit birgt das Album: Long live Metal­li­ca. Tin­ker von der Band Bea­tal­li­ca wur­de mit sei­ner außer­ge­wöhn­li­chen Rock­stim­me als Gast­sän­ger für die­se Neu­kom­po­si­ti­on gewon­nen. Man könn­te fast glau­ben, James Hett­field selbst hät­te das Mikro­fon in der Hand.

Track­list:

1. Rock Muz­ik

2. Long Live Metal­li­ca

3. Pabba­rot­ti &Friends Roots Bloo­dy Roots

4. A Per­fect Day To Die

5. Ano­t­her Brick in the Wall

6. Dai­sy Flowers

7. Ace of Spa­des

8. Kickers Of Ass

9. Let´s Have A Par­ty

10. War Of The Worlds

11. Head Bang Boing

12. Rai­ning Blood

13. Rocker´s Creed

14. Angie

Im Herbst gibt es zu der CD eine umfas­sen­de Tour:
07.10.2011 CH Prat­teln Z7 Kon­zert­fa­brik
08.10.2011 D Murg Fest­hal­le Murg (I dont like Metal )
14.10.2011 NL Kerk­ra­de The Rock Temp­le ( Hap­py Metal Thün­der)
15.10.2011 NL Uitho­orn The Mix ( Hap­py Metal Thün­der)
19.11.2011 L Esch/​Alzette Rockhal ***
24.11.2011 A Wörgl Kom­ma *
25.11.2011 A Salz­burg Rock­hou­se *
26.11.2011 A Wien Are­na *
27.11.2011 A Graz Explo­siv *
04.12.2011 D Erlan­gen E‑Werk **
09.12.2011 D Dres­den Reit­hal­le *
10.12.2011 D Erfurt Stadt­gar­ten *
11.12.2011 D Ber­lin Post­bahn­hof *
13.12.2011 D Ham­burg Gro­sse Frei­heit *
14.12.2011 D Köln LMH *
15.12.2011 D Kas­sel Musik­thea­ter *
16.12.2011 D Stutt­gart LKA *
17.12.2011 D Mün­chen Back­stage *
18.12.2011 D Erlan­gen E‑Werk *
*= Sup­port Kraut­schädl **= Sup­port: Kon­trust *** Sup­port: An Ass­full Of Love

Schreibe einen Kommentar